Schweinfurt

Jobcenter: Mit Rundumbetreuung aus der Arbeitslosigkeit

Der Sozialausschuss des Stadtrats informierte sich über neue Wege bei der Arbeitsförderung. Beirat für Menschen mit Behinderung fordert Stadträte zu mehr Engagement auf.
Das Jobcenter der Stadt Schweinfurt in der Langen Zehntstraße. Foto: Gerd Landgraf
Das jahrelange Scheitern in der Welt der Arbeit habe selten einen, sondern zumeist viele Gründe, weshalb die Vermittlung einer Maßnahme wie etwa im Bereich der beruflichen Qualifikation häufig nicht zum erhofften Erfolg führe, meint das Jobcenter der Stadt Schweinfurt, das deshalb zwei Programme mit einer Rundumbetreuung ausprobiert, die in der Sitzung des Ausschusses für Beschäftigung und Soziales des Stadtrats vorgestellt wurden.Den ersten Tagesordnungspunkt im großen Sitzungssaal des Rathauses bestritt Manfred Neder vom Beirat für Menschen mit Behinderung.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen