Obereuerheim

Jubiläums-Serenade des Musikvereins

Gelungen war die Serenade zum 50. Jubiläum des Musikvereins Obereuerheim. Foto: Ruth Volz

Der Musikverein Obereuerheim feiert heuer sein 50-jähriges Jubiläum. Passend dazu hatte der junge Dirigent Andreas Pickel seine zweite Serenade unter das Motto "Zeitlos" gestellt. Dank der überdachten Festscheune und mobiler Sitzgelegenheiten konnte die Serenade trotz starker Regenfälle wie geplant über die Bühne gehen.

Die Erleinsbacher Musikanten überzeugten erneut durch eine instrumentale Qualität und große musikalische Bandbreite. Begannen mit "Vita pro Musica" – Ein Leben für die Musik und begeisterten mit der Komposition "Schmelzende Riesen", deren Hintergedanke die Klimaerwärmung ist, die sich auch in Mitteleuropa nicht zuletzt durch den Rückzug der alpinen Gletscher bemerkbar macht. Das Werk beginnt mit einem ruhigen, majestätischen Teil, der die Erhabenheit der Gletscher widerspiegelt. Im schnellen Mittelteil wird die spannende Fahrt mit einem Schlittenhundegespann über die Weiten der Arktis beschrieben. Am Ende folgt eine Art "Klagelied" der Gletscher, das erst am Schluss des Werks mit der Hoffnung auf eine bessere Zukunft durch nächste Generationen in einen optimistischeren Ton verklingt.

Darauf folgten die ruhige Polka "Zeitlos", Abba-Melodien oder 80er Kultsongs. Dazwischen begeisterte der junge Gregor Aumüller  mit dem berühmten Solo-Xylophonstück "Erinnerungen an Zirkus Renz".

In der Pause gaben die Kinder der Bläserklasse des Musikvereins ein mit reichlich Applaus belohntes Zwischenspiel.

Jubiläums-Serenade 50 Jahre Musikverein Obereuerheim Foto: Ruth Volz

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Obereuerheim
  • Ruth Volz
  • Dirigenten
  • Musik
  • Musikvereine
  • Theater
  • Zirkus und Varieté
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!