OBBACH

Jüdisches Leben „mitten unter uns“

Jüdisches Leben soll in der allgemeinen Wahrnehmung nicht nur auf die Shoah, den Holocaust, die Vernichtung reduziert werden. Vielmehr will die Wanderausstellung „Mitten unter uns“ auf die Geschichte, Kultur und Bedeutung der Juden in Unterfranken gerade auf dem Land aufmerksam machen.
Jüdisches Leben soll in der allgemeinen Wahrnehmung nicht nur auf die Shoah, den Holocaust, die Vernichtung reduziert werden. Vielmehr will die Wanderausstellung „Mitten unter uns“ auf die Geschichte, Kultur und Bedeutung der Juden in Unterfranken gerade auf dem Land aufmerksam machen. Für zwei Monate ist die Ausstellung im Landkreis Schweinfurt zu sehen. Erste Station ist Obbach, wo es einst eine große jüdische Gemeinde gab. Auf den Titel „Mitten unter uns. Landjuden in Unterfranken vom Mittelalter bis ins 20. Jahrhundert“ ging Landrat Florian Töpper bei der Ausstellungseröffnung im ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen