Bergrheinfeld

Jugendtreff renoviert und neu eröffnet

Beifall gab es für Treffleiterin Barbara Hoentschke zur gelungenen Sanierung des offenen Jugendtreffs, dazu gratulierte auch Bürgermeister Ulrich Werner (links). Foto: Horst Fröhling

Nach gelungener Renovierung steht der offene Jugendtreff in der Schlossgasse den Bergrheinfelder Jugendlichen unter neuer Leitung wieder zur Verfügung.

"Sechs Wochen ist renoviert worden", so Bürgermeister Ulrich Werner. Es sei entrümpelt und gestrichen worden, die Elektroinstallation sei auf den neuesten Stand gebracht worden, Rauchmelder seien installiert worden und die Toiletten seien saniert worden. Dabei hätten die Jugendlichen und der Bauhof gut zusammenarbeitet. Sehr engagiert seien dabei auch die Eltern der neuen Jugendtreffleiterin Barbara Hoentschke gewesen. Der große Aufenthaltsraum sei neu möbliert, Küche und Bar seien modernisiert.

Werner lobte außerdem die gute Zusammenarbeit des Jugendtreffs mit der Jugendsozialarbeiterin der Mittelschule. Ziele der offenen Jugendarbeit seien beispielsweise Gemeinschaft erleben ohne Druck und Kooperation mit anderen Jugendtreffs. Werner wünschte dem Treff viel Erfolg.

Barbara Hoentschke möchte die Jugendlichen auf ihrem Weg begleiten, ihre Interessen wecken und Impulse setzen. Bis Weihnachten möchte sie im Treff neue, kleine Gruppen gründen. Zur Verfügung stehen im Treff Wlan, Billard, Fernseher, Küche, Bar und Sitzgelegenheiten.

Gemeinderat Thomas Posselt übergab der neuen Leiterin eine Spende der AWO Bergrheinfeld für die Ausstattung des Jugendtreffs. Dabei hatte er auch vier neue Billard-Stöcke, von Experten auch Queues genannt, gespendet vom SPD-Ortsverein.

Verwaltungsleiterin Birgit Grob hieß Barbara Hoentschke als neue Mitarbeiterin der Gemeinde willkommen und lobte deren großes Engagement bei der Renovierung. Sie sei positiv überrascht, was aus dem Raum geworden ist.

Geöffnet ist der offene Jugendtreff Bergrheinfeld dienstags und donnerstags jeweils von 18 bis 22 Uhr. Auch Neue und Neugierige sind dort herzlich willkommen.

Billard stößt im Jugendtreff auf großes Interesse, nicht nur bei den Jungs. Foto: Horst Fröhling
Spende für den Treff: Gemeinderat Thomas Posselt überreichte Barbara Hoentschke eine Spende der AWO Bergrheinfeld in Höhe von 500 Euro. Foto: Horst Fröhling

Schlagworte

  • Bergrheinfeld
  • Horst Fröhling
  • Elektroinstallation
  • Fernsehgeräte
  • Jugendsozialarbeit
  • Jugendtreffs
  • Kinder und Jugendliche
  • Leiter von Organisationen und Einrichtungen
  • Mitarbeiter und Personal
  • Stadträte und Gemeinderäte
  • Ulrich Werner
  • Verwaltungsleiter
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!