WIPFELD

Jungmusiker spielten beim Adventskonzert in Wipfeld ihre Premiere

Jungmusiker spielten beim Adventskonzert in Wipfeld ihre Premiere
(fr) Voll besetzt war die St.-Johannis-Kirche beim traditionellen Adventskonzert, zu dem die Pfarrgemeinde alljährlich einlädt. Die Mitwirkenden, der Liederkranz Wipfeld und die Musikkapelle, waren von ihrem gemeinsamen Dirigenten Constantin Köblitz hervorragend vorbereitet worden. Eingeleitet wurde der stimmungsvolle Abend vom Musikverein mit der Chistmas Ouvertüre von Roland Kernen. Pfarrgemeinderatsvorsitzende Martina Weiß begrüßte die zahlreichen Zuhörer und Sebastian Heinrich führte durch das Abendprogramm. Der Gesangverein Liederkranz bereicherte das Konzert mit dem Adventslied „Send uns dein Heil“. Auch die abwechslungsreich vorgetragene Weihnachtsgeschichte nach Lukas von Max Drischner war ein besonderer Genuss. Viel Applaus bekamen auch die Jungmusiker mit ihrem ersten Auftritt. Mit „A Jazzy Christmas“ von Johannis Vinson brachte der Musikverein amerikanische Klänge ins Konzert. Die Akkordeongruppe Pusch-Hornung stimmten mit ihren Musikstücken auf die besinnliche Zeit ein. Auch die Beiträge von Helga Ottl zwischen den Musikstücken regten zum Nachdenken an. Nach dem gemeinsam gesungenen Schlusslied „O du fröhliche, o du selige“ konnten sich die Besucher auf dem Platz vor der Kirche bei Glühwein und Christstollen unterhalten. Foto: Otto Friedrich
Voll besetzt war die St.-Johannis-Kirche beim traditionellen Adventskonzert, zu dem die Pfarrgemeinde alljährlich einlädt. Die Mitwirkenden, der Liederkranz Wipfeld und die Musikkapelle, waren von ihrem gemeinsamen Dirigenten Constantin Köblitz hervorragend vorbereitet worden.

Eingeleitet wurde der stimmungsvolle Abend vom Musikverein mit der Chistmas Ouvertüre von Roland Kernen. Pfarrgemeinderatsvorsitzende Martina Weiß begrüßte die zahlreichen Zuhörer und Sebastian Heinrich führte durch das Abendprogramm. Der Gesangverein Liederkranz bereicherte das Konzert mit dem Adventslied „Send uns dein Heil“.

Auch die abwechslungsreich vorgetragene Weihnachtsgeschichte nach Lukas von Max Drischner war ein besonderer Genuss. Viel Applaus bekamen auch die Jungmusiker mit ihrem ersten Auftritt. Mit „A Jazzy Christmas“ von Johannis Vinson brachte der Musikverein amerikanische Klänge ins Konzert. Die Akkordeongruppe Pusch-Hornung stimmten mit ihren Musikstücken auf die besinnliche Zeit ein.

Auch die Beiträge von Helga Ottl zwischen den Musikstücken regten zum Nachdenken an. Nach dem gemeinsam gesungenen Schlusslied „O du fröhliche, o du selige“ konnten sich die Besucher auf dem Platz vor der Kirche bei Glühwein und Christstollen unterhalten.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Wipfeld
  • Adventskonzerte
  • Jazzy
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!