GRAFENRHEINFELD

KKW-Geschenk für die Studenten

KKW-Geschenk für die Studenten
(si) Über viele Jahre hinweg hat eine Nebelkammer den Besuchern des Informationszentrums am Kernkraftwerk Grafenrheinfeld gezeigt, dass in der natürlichen Umgebung jede Menge Radioaktivität vorkommt. Mit dem nahenden Ende des Kraftwerks baut E.ON das Informationszentrum ab und hat die Nebelkammer dem M!ND-Center der Universität Würzburg geschenkt. Sie steht in der Ausstellung Touch Science am Hubland Campus Nord. Technischer Direktor Reinhold Scheuring (von rechts) und Herbert Liebhaber übergaben das Geschenk im Wert von 45 000 Euro an Professor Thomas Trefzger, Inhaber des Lehrstuhls für Physik. Foto: Gunnar Bartsch
Über viele Jahre hinweg hat eine Nebelkammer den Besuchern des Informationszentrums am Kernkraftwerk Grafenrheinfeld gezeigt, dass in der natürlichen Umgebung jede Menge Radioaktivität vorkommt. Mit dem nahenden Ende des Kraftwerks baut E.ON das Informationszentrum ab und hat die Nebelkammer dem M!ND-Center der Universität Würzburg geschenkt. Sie steht in der Ausstellung Touch Science am Hubland Campus Nord. Technischer Direktor Reinhold Scheuring (von rechts) und Herbert Liebhaber übergaben das Geschenk im Wert von 45 000 Euro an Professor Thomas Trefzger, Inhaber des Lehrstuhls für Physik.

Schlagworte

  • Grafenrheinfeld
  • Atomkraftwerk Grafenrheinfeld
  • Atomkraftwerke
  • Eon AG
  • Informationszentren
  • Julius-Maximilians-Universität Würzburg
  • Radioaktivität
  • Reinhold Scheuring
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!