THEATER

Kammermusik mit Querflöte und Harfe

Anton Mangold und Chen Shen spielen seit 2014 zusammen. Foto: Thomas Listl

Das seit 2014 bestehende Duo Chen Shen & Anton Mangold widmet sich der Kammermusik in der Besetzung Querflöte und Harfe. Das Repertoire umfasst Werke des Barock genauso wie impressionistische französische Musik und Werke des 20. Jahrhunderts. Einzelne solistische Beiträge runden das Programm ab. Diese intime Besetzung lässt viel Raum für ein nuanciertes, klangfarbenreiches Musizieren. Das Duo veröffentlichte 2019 die erste CD.

Am Samstag, 14. März, um 19.30 Uhr (Konzert außer Abo im freien Verkauf mit Unterstützung der Sparkasse Schweinfurt-Haßberge) treten die beiden im Rahmen der Besonderen Konzerte im Theaterfoyer auf und werden Werke von Jean Cras, Johann Sebastian Bach, Camille Saint-Saëns, Astor Piazzolla, Nino Rota, Philippe Hurel, Jacques-Martin Hotteterre, Jean-Louis Tulou & François-Joseph Naderman zu Gehör bringen.

Chen Shen wurde 1988 in Nanjing in China geboren. Im Alter von fünf Jahren hatte sie bereits Klavierunterricht in ihrer Heimatstadt. Später lernte sie zunächst Xiao, ein traditionelles chinesisches Blasinstrument, bevor sie mit zwölf Jahren anfing, Querflöte zu spielen. Nach dem Abitur studierte sie ein Jahr an der Zhejiang University of Media and Communications im Hauptfach Flöte und wechselte schließlich im Jahr 2010 an die Musikhochschule Würzburg. Ihren „Master of Music“ schloss sie erfolgreich ab und absolvierte anschließend noch einen zweiten Masterstudiengang mit der Traversflöte.

Anton Mangold wurde 1991 in Schweinfurt geboren. Mit acht Jahren begann er, Harfe zu lernen. Noch während seiner Schulzeit wechselte er als Jungstudent an die Musikhochschule Würzburg. Sein Studium bei Prof. Giselle Herbert und Prof. Andreas Mildner schloss er 2018 ab und erwarb den akademischen Grad „Master of Music“. Gleichzeitig studierte er Jazzsaxophon an den Hochschulen in Würzburg und Köln. Mangold wurde mit ersten Preisen des Jazzwettbewerbs der musikalischen Akademie Würzburg (2012, 2013 und 2014) ausgezeichnet. 2017 bekam er den Kulturförderpreis der Stadt Schweinfurt, den „Jungen Deutschen Jazzpreis“ mit dem „Anton Mangold Quartett“ und den Bayerischen Kunstförderpreis 2017 mit dem „Ensemble 11“ verliehen.

Vorverkauf ab Samstag, 1. Februar, Tel. (0 97 21) 51 49 55 oder 5 10 – oder Internet: www.theater-schweinfurt.de

Rückblick

  1. Der Zauber mediterraner Kulturen
  2. Eine Ode an Liebe und Freiheit
  3. Eine Geschichte vom Erwachsenwerden
  4. Anspruchsvolles für Flöte und Streicher
  5. In der Königsklasse
  6. Sternstunden am Klavier
  7. In Andenken an einen Engel
  8. Sichtbares im Unsichtbaren
  9. Spielzeug aus Schweinfurt
  10. Der größte deutsche Medienskandal
  11. Hommage an einen Weltstar
  12. Künstler mit Talent und Potenzial
  13. Rückert hätte kein Denkmal gewollt
  14. Stilikone und Liebling der Epoche
  15. Zunehmen vor dem Abnehmen
  16. Kurzfilmtage auf Herbst verschoben
  17. Kunstkaufhaus und Kunst-Karrée
  18. Hardcore für die Seenotrettung
  19. Skandalumwittert und revolutionär
  20. Von hohen Herren und bösen Schweinen
  21. Eine Hommage an Ernst Mosch
  22. Farben und ihre Wirkung auf Körper und Seele
  23. Vom Wert des Lebens und des Todes
  24. Oskar und Oma Rosa
  25. Tanzende Küken in ihren Eierschalen
  26. Eine große Liebe in modernen Zeiten
  27. Klassische Musik mit Slapstick
  28. Der Zauber des Schauspiels
  29. Künstler aus der ganzen Welt zu Gast
  30. Bummeln und Kunst shoppen
  31. Neuauflage für das Kunst-Karrée
  32. Landschaft und menschlicher Körper
  33. „Schwerkraft – Fliehkraft“ in der Kunsthalle bis 8. März
  34. Kreatives rund um Friedrich Rückert
  35. Rock ?n? Roll und Heimatfilme
  36. Einblicke in die Stadtgeschichte
  37. Die Biene auf der Bühne
  38. Poetisches Wellenbad der Gefühle
  39. Frauenpower im Mittelpunkt
  40. Auf den Spuren der Liebe
  41. Auf ein Bier mit Onkel Punkrock
  42. Dampferfahrt, Weinprobe und Musik
  43. Neues Buch von Klaus Gasseleder
  44. Ein breites Spektrum gezupfter Klänge
  45. Matinée, gregorianischer Choral und Oratorium
  46. Poet mit Feder und Schere
  47. „Gesang von mir selbst“
  48. Zeit für Veränderungen
  49. Reisterrassen und Traumstrände
  50. Elf sehenswerte Kurzfilme

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Schweinfurt
  • Astor Piazzolla
  • Camille Saint-Saëns
  • Hochschulen und Universitäten
  • Jacques Martin
  • Johann Sebastian Bach
  • Musik - Frankreich
  • Musikhochschulen
  • Nino Rota
  • Sebastian Bach
  • Stadt Schweinfurt
  • Stadtkultur Schweinfurt
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!