Gerolzhofen

Karolina Schulz aus Brünnau feiert 100. Geburtstag

Jubilarin mit Gratulanten. (Im Bild von links) Günther Klös-Schuster (Dekan), René Schlehr (Bürgermeister Prichsenstadt), Erich Servatius (Zweiter Bürgermeister Gerolzhofen), Doris Platzöder (Stv. Heimleitung) und das Geburtstagskind Karolina Schulz. Foto: Tobias Mendel

Anlässlich des 100. Geburtstags von Karolina Schulz wurde im Wohnstift Steigerwald in Gerolzhofen ausgiebig gefeiert. Zum Ehrentag von Karolina Schulz, ließen es sich der Prichsenstädter Bürgermeister René Schlehr und der Zweite Bürgermeister aus Gerolzhofen, Erich Servatius, nicht nehmen, vorbeizuschauen und zu gratulieren. Gemeinsam mit dem Pflegepersonal, den Angehörigen und Freunden gelang es, diesen außergewöhnlichen Tag ausgiebig zu feiern und die vergangenen 100 Jahre gemeinsam etwas Revue passieren zu lassen.

Karolina Schulz, geborene Roß, erblickte am 28. November 1919 das Licht der Welt. Zusammen mit ihren sechs Geschwistern wuchs Sie auf dem elterlichen Hof von Karl und Babette Roß in Brünnau auf. Mit ihrer Schwester Anna musste Karolina bereits in jungen Jahren den landwirtschaftlichen Hof der Eltern übernehmen, da ihre drei Brüder kriegsbedingt in Russland und Frankreich gefallen waren.

Bei der Hochzeit ihrer Schwester Anna lernte Karolina ihren späteren Mann Hans kennen. Die Hochzeit folgte im Februar 1949. Gemeinsam bauten die beiden jungen Eheleute den elterlichen Hof der Familie Roß aus und bekamen vier Kinder: Otto, Gertrud sowie Martin und Peter. Im Jahr 1984 folgte die Hofübergabe an ihren zweitältesten Sohn Martin.

Der Tod ihrer Schwester und gleichzeitig engsten Vertrauten Anna im Jahr 1960 und der Tod ihres Ehemannes Hans 1989, nach 35 gemeinsamen und glücklichen Ehejahren, waren zwei schwere Schicksalsschläge für Karolina. Zeit ihres Lebens war die Jubilarin eine fleißige Bäuerin, die auch im hohen Alter die Familie bei der Haus- und Hofarbeit nach aller Kraft unterstützte. Bei gutem Wetter saß sie oft Stunden lang auf der Bank in ihrem Hof und ließ sich mit Vergnügen die spannendsten Neuigkeiten aus dem Dorfleben von ihrem Cousin Friedrich erzählen. Darüber hinaus war Karolina auch eine große Stütze bei der Erziehung ihrer Enkelkinder.

Als die körperliche Kraft langsam nachließ, zog Karolina Schulz im Alter von 96 Jahren 2016 ins Wohnstift Steigerwald, in der sie sich als begeisterte Strickerin sowie Biathlon- und Tennisexpertin einen Namen gemacht hat.

Große Freude bereiten Karolina Schulz aber vor allem ihre sechs Enkel und sieben Urenkel.

Schlagworte

  • Gerolzhofen
  • Prichsenstadt
  • Tobias Mendel
  • Angehörige
  • Brüder
  • Erich Servatius
  • Familien
  • René Schlehr
  • Schwestern
  • Söhne
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!