Niederwerrn

Kein Einerlei beim Ei: Unterbrunnen wurde zum Osternest

Es ist eine Premiere: In diesem Jahr wurde der Unterbrunnen an der Schweinfurter Straße erstmals als Osterbrunnen geschmückt, inklusive Osterbaum. Dahinter steckt viel Fleißarbeit.
Der Osterbrunnen in Niederwerrn. Foto: Uwe Eichler
Es ist eine Premiere: In diesem Jahr wurde der Unterbrunnen an der Schweinfurter Straße erstmals als Osterbrunnen geschmückt, inklusive Osterbaum. Dahinter steckt viel Fleißarbeit. Einen Großteil der rund 400 Eier haben Grundschüler der Hugo von Trimberg-Schule bemalt. Heraus kamen zerbrechliche Kunstwerke, die Vereinslogos ebenso zeigen wie die Kirchen oder die Gemeindebibliothek. Möglich wurde die Aktion durch Gärtner Klaus Spath, der den Grünschmuck beisteuerte. In der Oberwerrner Gärtnerei wurden die Girlanden angefertigt, von Uschi und Lisa Negwer, Karin Krämer und Herta Craser.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen