GEROLZHOFEN

Kein einziges Referat ging an Geo-net

Verschiedene Vorschläge zur Vereinfachung von Referatstiteln gab es am Montag im Stadtrat. Sowohl Arnulf Koch als auch Rainer Krapf, der neue Sprecher der Freien Wähler, nannten dazu eine ganze Liste.

Der größte Dissens: Die CSU will das Referat Wirtschaft mit der Breitbandversorgung zusammenführen und die Zuständigkeit für die Radwege dem Referat Umwelt wegnehmen. Sie sollen künftig in das Ressort Verkehr fallen.

Wie so oft an diesem Abend lautete das Ergebnis 13:8 für CSU und SPD, zu deren Vorschlag sich noch Heinz Lorz gesellte. Damit war der weg frei für ein Doppelpassspiel zwischen Christsozialen und Sozialdemokraten, die gemeinsam so gut wie alle Referentenvorschläge von geo-net und Freien Wählern abschmetterten. Nur drei der besetzten zwölf Referate gingen nicht an CSU oder SPD.

Hier die Ressortverteilung:

Sport: Christian Ach (13:5 gegen Toni Niedermeier).

Jugend: Christoph Rosentritt (einstimmig).

Kultur: Ingrid Feil (13:8 gegen Birgid Röder).

Gleichstellung: Ingrid Feil (13:8 gegen Birgid Röder; sowohl bei Kultur als auch hier stimmte SPD-Mann Burkhard Tebbe abseits der SPD-Linie für Röder).

Kindergarten: Susanne Wilfling (einstimmig).

Partnerschaften und Patenschaften: Burkhard Tebbe (einstimmig).

Verkehr und Radwege: Alfred Hügelschäfer (16:5).

Senioren: Heinz Lorz (16:5).

Tourismus: Burkhard Tebbe (einstimmig).

Natur und Umwelt: nicht besetzt; Thomas Vizl lehnt ab, ein anderer Stadtrat findet sich nicht.

Wirtschaft und Breitband: Arnulf Koch (14:7 gegen Rainer Krapf)

Katastrophenschutz und Feuerwehr: Christine Dittmeier (20:1 gegen Heinz Lorz, der sich selbst vorschlug; Wunschkandidat Hubert Zink lehnte ab)

Einzelhandel und Gastronomie: Günter Iff (einstimmig).

Schlagworte

  • Norbert Finster
  • Birgid Röder
  • CSU
  • Freie Wähler
  • Hubert Zink
  • Radwege
  • SPD
  • Stadträte und Gemeinderäte
  • Thomas Vizl
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!