Schallfeld

Kirchentor erstrahlt in neuem Glanz

Nicht nur das Kirchentor erstrahlt in neuem Glanz auf dem Schallfelder Kirchberg, auch die Beteiligten strahlen über die gelungene Restaurierung. Ebenso freuen sich die Ortsbewohner mit einem einstimmigen Lob für das historisch restaurierte Portal.
Freuen sich vor dem Kirchentor über eine gelungene Restaurierung: (von links) Vikar Kai Söder, Kirchenpfleger Lothar Riedel, Restaurator Walter Lösch und Bürgermeister Wolfgang Anger. Foto: Eva Fackelmann
Nicht nur das Kirchentor erstrahlt in neuem Glanz auf dem Schallfelder Kirchberg, auch die Beteiligten strahlen über die gelungene Restaurierung. Ebenso freuen sich die Ortsbewohner mit einem einstimmigen Lob für das historisch restaurierte Portal.Es ist ein repräsentatives Tor, das "Antiquitäten-Herzen" höher schlagen lässt und dem Kirchberg eine markante und unverwechselbare Note gibt. Das aus dem Jahr 1877 stammende zweiflügelige, schmiedeeiserne Drehtor wurde von Maschinenbaumeister Walter Lösch in mühevoller Kleinarbeit restauriert, verzinkt und mit Anthrazit-Farbe pulverbeschichtet.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen