Schweinfurt

Kleinere Grundstücke liegen im Trend

Die Stadt ändert den Bebauungsplan "Am Geheegberg" oberhalb des Turngemeinden-Geländes.

Es ist idyllisch, wenn auch ein wenig versteckt "Am Geheegberg." Oberhalb der Tennisplätze der Turngemeinde am Waldrand und neben dem Gelände des Silvana-Freizeitbades, lässt es sich in der Tat gut wohnen. Die Stadt brachte nun die 2. Änderung des dortigen Bebauungsplanes auf den Weg. Diese beantragt hat ein Bauherr, der auf einem Teil der Grundstücke dort eine Wohnbebauung plant. 

Für heutige Verhältnisse sind die bestehenden Grundstücke aber zu groß, zwischen 1265 und 2834 Quadratmeter. "Sie sind auf Grund ihrer Größen für die Errichtung von Einfamilienwohnhäusern nicht mehr zeitgemäß nutzbar", schreibt die Verwaltung in ihrer Sitzungsvorlage. Deshalb sollen sie deutlich verkleinert werden, auf 500 bis 800 Quadratmeter, was sieben neue Baugrundstücke schaffen würde.

Pro 300 Quadratmeter ein neuer Baum

Stadtbaumeister Markus Sauer erläuterte den Bebauungsplan, der nun den Trägern öffentlicher Belange zur Stellungnahme zugeleitet wird. Unter anderem ist für die Grundstücke ein Pflanzgebot vorgesehen, das Niederschlagswasser muss versickern, und es gibt auch Vorgaben zur Begrünung der Vorgärten, so dass dem Trend zu Kiesgärten, die keine ökologisch bedeutende Wirkung für das Stadtklima haben, entgegen gewirkt wird.

Außerdem wird vorgeschrieben, dass pro 300 Quadratmeter Grundstücksfläche ein Baum zu pflanzen ist, was 18 neuen Bäumen in diesem Bereich entspricht. Die Bemessungsgrenze ist höher als in anderen Bebauungsplänen, wie Markus Sauer auf Nachfrage von Ulrike Schneider (Schweinfurter Liste/Freie Wähler) bestätigte. In anderen Gebieten müsse man pro 250 Quadratmeter Grundstücksfläche einen Baum pflanzen, davon habe man hier aber abgesehen, da es sich um eine Hanglage handelt.

Schlagworte

  • Schweinfurt
  • Oliver Schikora
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!