EBRACH

Klimawandel geht nicht spurlos an der Buche vorbei

„Er irrt“, schreibt der Leiter des staatlichen Forstbetriebs Ebrach, Ulrich Mergner, in seiner Stellungnahme zu einem in dieser Zeitung veröffentlichten Leserbrief („Die Angst vor dem Nationalpark“). In dem hatte Winfried Zeck aus Burgwindheim am 28.
Der Bund Naturschutz und der Landesbund für Vogelschutz ziehen vor Gericht: Das Schutzgebiet „Der Hohe Buchene Wald im Ebracher Forst“, hier Bilder aus dem Naturwaldreservat Waldhaus, soll erhalten bleiben.

Web-Abo monatlich kündbar

  • Alle Inhalte und Services von mainpost.de (ohne ePaper).
  • Smartphone-App "Main-Post News".
  • "Meine Themen" - Ihre persönliche Nachrichtenseite.
  • Artikel-Archiv bis 1998 online verfügbar.
Sie sind Wochenend-Abonnent? Wählen Sie hier Ihr passendes Angebot!
Für tägliche
Zeitungs-Abonnenten:
mtl. 1,00 EUR
Für Neukunden:
mtl. 14.99 EUR
1. Monat nur 99 Cent

Tagespass

  • 24 Stunden unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de.
  • Alle 16 ePaper-Ausgaben des aktuellen Tages.
einmalig 1.79 EUR