Schweinfurt

Klimawandel: Über 100 Bäume in der Stadt müssen gefällt werden

Hitze und Trockenheit zeigen ihre Folgen: Seit Anfang Oktober ist der Fälltrupp im Stadtgebiet unterwegs. Viele Bäume sind nicht mehr verkehrssicher.
Sie hat den Hitzesommer nicht überlebt: Die Linde am Schelmsrasen muss gefällt werden. Die Trockenheit hat den Wurzelbereich geschädigt, der Baum ist nicht mehr verkehrssicher. Foto: Anand Anders
Schnell war der städtische Bautrupp. Erst am Morgen hatte Markus Peter, der Leiter der Abteilung Grünplanung, dem Umwelt- und Bauausschuss die Liste der Bäume präsentiert, die aus Sicherheitsgründen gefällt werden müssen, am Nachmittag war der eine oder andere Baum schon weg. So zum Beispiel die Linde in der Benno-Merkle-Straße, wo nur noch der Stamm klein geschnitten am Straßenrand lag.25 000 Bäume gibt es im Stadtgebiet, die nach und nach auf ihre Verkehrssicherung hin überprüft werden müssen. Bei den Baumkontrollen in diesem Jahr hat sich ergeben, dass 102 Bäume gefällt werden müssen.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen