Ebrach

"Klimawandel trifft auf naturferne Wälder"

Der Nationalparkverein beschreibt Fehler der Forstwirtschaft und fordert nutzungsfreie Schutzgebiete
GegendarstellungGegner zu verunglimpfen, sei gerade in heutigen Zeiten eine gerne geübte Praxis. Oskar Ebert befleißige sich als Sprecher des Anti-Nationalparkvereins „Unser Steigerwald“ solcher Methoden, indem er in dem Main-Post-Artikel „Auch im Nationalpark sterben die Buchen“ in der Print-Ausgabe vom vom 12. August  die grüne Abgeordnete Lisa Badum unsachlich angreife. Das sagt der Vorstand des Vereins "Nationalpark Steigerwald" in einer Stellungnahme zu besagtem Artikel.Überzeugen könne Ebert damit aber immer weniger selbständig denkende Menschen.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen