Schweinfurt

Knoblach fordert schärfere Bejagung

Der Schweinfurter Abgeordnete der bayerischen Bündnisgrünen Paul Knoblach habe schon zum Beginn der Jagdsaison am 1. Mai die Jäger aus dem Raum Schweinfurt zu einer schärferen Bejagung aufgefordert, weil der Verbiss in den Wäldern ringsum viel zu hoch sei, heißt es in einer Pressemitteilung.
Der Schweinfurter Abgeordnete der bayerischen Bündnisgrünen Paul Knoblach habe schon zum Beginn der Jagdsaison am 1. Mai die Jäger aus dem Raum Schweinfurt zu einer schärferen Bejagung aufgefordert, weil der Verbiss in den Wäldern ringsum viel zu hoch sei, heißt es in einer Pressemitteilung. „Die nahezu täglichen Polizeimeldungen von Wildunfällen, vor allem im nördlichen Landkreis Schweinfurt sowie in den angrenzenden Haßbergen und im Grabfeld, zeigen, dass die Bestände gewachsen sind“, so der Abgeordnete aus Garstadt.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen