Geldersheim

Kommentar: Mit Kanonen auf Spatzen

Im Standpunkt erklärt Josef Schäfer, warum Lothar Zachmann (CSU) mit einer verbalen Keule im Kreistag seine Chancen für die Landratswahl gefährdet hat.
Hart zugeschlagen: Lothar Zachmann (Mitte, CSU-Kandidat bei der Landratswahl) hat gegen Amtsinhaber Florian Töpper im Kreistag kräftig ausgeteilt. Das Bild stammt von der Nominierungsversammlung Zachmanns, links Kreisvorsitzende Anja Weisgerber, rechts Bezirksvorsitzender Gerhard Eck. Foto: Josef Schäfer

Zwischen Anlass und Vorgehen klaffte eine kilometerbreite Lücke: Im Kreistag standen Änderungen des Regelwerks für den Gewerbepark Conn Barracks zur Entscheidung an. Nichts Grundsätzliches, eher eine Randnotiz des Großprojekts, von dem sich die Region wirtschaftlich sehr viel verspricht. Und Landratsherausforderer Lothar Zachmann (CSU) hatte tatsächlich den Schwachpunkt im Vorschlag von Amtsinhaber Florian Töpper (SPD) ausgemacht, der nämlich nicht schlüssig erklären konnte, warum zwischen Information der Kreisräte und Votum nur vier Wochen gelegen haben, und warum er davon abgesehen hat, alle Bürgermeister in Kenntnis zu setzen.

Doch Zachmann ließ die Chance verstreichen, daraus geschickt politisch Kapital zu schlagen. Stattdessen packte er die Keule aus und schlug mit dem Hinweis auf den Amtseid kräftig zu. Eigentlich ist es das letzte Mittel, das nur in Extremlagen zu ziehen ist. Genau diese Unverhältnismäßigkeit machte es zu einem Affront gegenüber Töpper, bei dem die Wortwahl als Vorwurf der "Eidesbrüchigkeit" ankam.

Was Zachmanns mangelndes Fingerspitzengefühl ausgelöst hat, war logisch: Es brachte die andere Hälfte des Kreistags gegen sich und die CSU-Fraktion auf, in der mancher etwas beschämt zu Boden blickte. Landrat Töpper nutzte seine Gabe der freien Rede, um seinen Widersacher in klaren Worten in die Schranken zu weisen. Das eigentliche Thema geriet in den Hintergrund.

Zachmann hat nicht nur mit Kanonen auf Spatzen geschossen, sondern der CSU ungewohnte Abstimmungsniederlagen eingebrockt, die es bei einem anderen Sitzungsverlauf womöglich nicht gegeben hätte. Die von der CSU anvisierte Vertagung wäre mehrheitsfähig gewesen.

Mehr noch: Der Herausforderer hat seinen Chancen für die Landratswahl in 13 Wochen einen Bärendienst erwiesen. Auch im persönlichen Verhältnis der Kontrahenten dürfte diese Eskalation Spuren hinterlassen.

Rückblick

  1. Kandidaten-Porträt: Roger Treubert für Stadtlauringen
  2. Kandidaten-Porträt: Friedel Heckenlauer für Stadtlauringen
  3. Hauck, Schäflein, Weiß: Wer punktet bei den Wernecker Wählern?
  4. Kandidaten im Porträt: Lisa Krein für Schwanfeld
  5. Kommentar zur AfD: Demokratie geht anders
  6. Kreistagswahl Schweinfurt: AfD gibt nur wenig preis
  7. Panne: 13.000 falsche Wahlbenachrichtigungen verschickt
  8. Kandidaten im Porträt: Stephan Schäflein für Werneck
  9. Kandidaten im Porträt: Sebastian Hauck für Werneck
  10. Kandidaten im Porträt: Johannes Weiß für Werneck
  11. Jugend wählt: Peter Gehring gewinnt mit einer Stimme Vorsprung
  12. Kandidaten im Porträt: Nicole Weissenseel-Brendler für Dingolshausen
  13. Kandidaten im Porträt: Carolin Gutbrod für Dingolshausen
  14. Kandidaten-Porträt: Oliver Brust für Geldersheim
  15. Kandidaten-Porträt: Thomas Hemmerich für Geldersheim
  16. Bürgermeisterkandidat: SPD Oberlauringen nominiert Roger Treubert
  17. Kandidaten-Porträt: Bernd Wehner für Röthlein
  18. Kandidaten-Porträt: Peter Gehring für Röthlein
  19. Kandidaten-Porträt: Martina Braum für Röthlein
  20. Kandidaten-Porträt: Ralf Pfrang für Röthlein
  21. Die Porträts der Bürgermeister-Kandidaten im Überblick
  22. Bürgermeisterkandidaten sind nun komplett
  23. Bürgermeisterwahl: Nätschers Schnitzer bleibt ohne Folgen
  24. Kandidaten im Porträt: Anton Gößmann für Wasserlosen
  25. Kreistagswahl: Namen aller AfD-Kandidaten jetzt öffentlich
  26. Kandidaten im Porträt: Bernd Pfeuffer für Waigolshausen
  27. Kandidaten im Porträt: Christian Zeißner für Waigolshausen
  28. Kreistag: Fast alle Kreisräte drängen auf ihre Wiederwahl
  29. Kandidaten-Porträt: Manuel Kneuer für Gochsheim
  30. Kandidaten-Porträt: Stefan Lutz für Gochsheim
  31. Kandidaten-Porträt: Hans-Jürgen Schwartling für Gochsheim
  32. Kandidaten-Porträt: Horst Herbert für Kolitzheim
  33. Kandidaten-Porträt: Melanie Ebner für Kolitzheim
  34. Gerolzhofen: Gemeinsamer Kampf gegen "Schlund" und "Wolke"
  35. Kommunalwahl: Grünes Licht nun auch in Michelau
  36. Kreistagswahl: AfD gibt nur fünf Namen ihrer Kandidaten preis
  37. Bürgerforum Traustadt stellt Liste auf
  38. Kandidaten-Porträt: Jürgen Schwab für Sulzheim
  39. Kandidaten-Porträt: Simone Seufert für Euerbach
  40. Kandidaten-Porträt: Jochen Kraft für Euerbach
  41. Kandidaten-Porträt: Patricia Kaspar für Sulzheim
  42. Kandidaten im Porträt: Volker Karb für Schwebheim
  43. Kandidaten im Porträt: Benedikt Müller für Schwebheim
  44. Wahl in Michelau: Nominierungen zum dritten Mal neu angesetzt
  45. Infos zum politischen Geschehen
  46. 311 Personen wollen in den Kreistag
  47. Kommunalwahl: Fallstricke auf dem Weg ins Rathaus
  48. Kommunalwahl: Vier Parteien machen gemeinsame Sache
  49. Kommunalwahl: Fehler auch in Alitzheim und in Gernach
  50. Kreis Schweinfurt: Nur fünf Landräte in 75 Jahren

Schlagworte

  • Geldersheim
  • Josef Schäfer
  • CSU
  • Florian Töpper
  • Josef Schäfer
  • Kommunalwahl 2020 im Landkreis Schweinfurt
  • Kreisräte
  • Kreistage
  • Landräte
  • Lothar Zachmann
  • SPD
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
9 9
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!