Schweinfurt

"Kontrollierte Sprengung"

Vor einem Jahrzehnt rief die frühere Kulturreferentin des Wohnstifts Augustinums, Waltraud Haas, die Reihe "Lesezeichen" ins Leben. Für ihre literarische Initiative konnte sie damals Marianne Jauernig-Revier gewinnen, die vielen Schweinfurtern noch als ehemalige Inhaberin der Rückert-Buchhandlung in bester ...
Einmal monatlich stellt Marianne Jauernig-Revier im Wohnstift Augustinum literarische Neuerscheinungen vor. Foto: Elke Tober-Vogt
Vor einem Jahrzehnt rief die frühere Kulturreferentin des Wohnstifts Augustinums, Waltraud Haas, die Reihe "Lesezeichen" ins Leben. Für ihre literarische Initiative konnte sie damals Marianne Jauernig-Revier gewinnen, die vielen Schweinfurtern noch als ehemalige Inhaberin der Rückert-Buchhandlung in bester Erinnerung ist.Seither wählt Jauernig-Revier für ihre allmonatlich stattfindenden öffentlichen Lesungen im Augustinum jeweils ein Buch aus, das die Interessenlage der Besucher trifft.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen