Wetzhausen

Krank durch Mobilfunk und WLAN?

Bürger von Wetzhausen und Oberlauringen wehren sich gegen Mobilfunkmasten mitten im Ort und informierten sich. Wie empfindliche Menschen auf Strahlenbelastung reagieren
Mobilfunkmasten, wie auf unserem Symbolbild, sorgen auf der einen Seite zwar für eine bessere Verbindung, stehen aber auch im Verdacht krank zu machen. Foto: Jens Büttner
Das kleine Vereinsheim von Wetzhausen war voll besetzt als Herbert Unger von der Bürgerinitiative Wetzhausen und Oberlauringen zum Informationsabend über die Auswirkungen von "Mobilfunk beziehungsweise Mobilfunkmasten auf die Gesundheit" begrüßte. Dr. med. Cornelia Waldmann-Selsam, Mitinitiatorin des Bamberger Appells und Mitglied im ärztlichen Qualitätszirkel "Elektromagnetische Felder in der Medizin", demonstrierte an zahlreichen Fallbeispielen den gesundheitsgefährdenden Einfluss hochfrequenter elektromagnetischer Felder, wie sie nicht nur von Mobilfunkanlagen ausgehen. Auch die ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen