Schweinfurt

Kreis Schweinfurt will jetzt auch "Fahrradfreundliche Kommune" werden

Der Klimawandel mobilisiert. Der Landkreis Schweinfurt will seinen Fokus noch stärker auf den Fahrradverkehr richten. Eine neue "Radkultur" soll Einzug halten.
Das Radwegenetz im Landkreis Schweinfurt ist schon gut ausgebaut. Um als "Fahrradfreundliche Kommune" zertifiziert zu werden, bedarf es allerdings noch Nachbesserungen. Foto: Anand Anders
70 Kommunen in Bayern sind es schon, auch die Stadt Schweinfurt. Jetzt will der Landkreis Schweinfurt ebenfalls "Fahrradfreundliche Kommune" werden. Einstimmig hat sich deshalb der Umweltausschuss des Kreistages für eine Mitgliedschaft des Landkreises in der "Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundliche Kommunen in Bayern" (AGFK) ausgesprochen, mit einem jährlichen Beitrag von 2500 Euro. Zielsetzung dieses eingetragenen Vereins, dem derzeit neun Landkreise angehören, ist die Förderung des Radverkehrs als klimaneutrales und ressourcenschonendes Verkehrsmittel.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen