Gochsheim

Kreistag: CSU versteht sich als bestimmende Kraft

Die CSU will 2020 wieder den Landrat stellen und mindestens 30 Kreisräte. Warum Fraktionschef Friedel Heckenlauer überraschend einen hinteren Listenplatz bekommt.
Demonstrierten bei der Nominierung der CSU-Kreistagsliste in Gochsheim Einigkeit: Landratskandidat Lothar Zachmann (links) und Kreistagsfraktionschef Friedel Heckenlauer. Foto: Josef Schäfer
Den Landrat stellen und die Fraktionsstärke von 30 Kreisräten mindestens halten. Das sind die Ziele der CSU für die Kreistagswahl am 15. März 2020. Dementsprechend nominierten die Delegierten am Samstag in Gochsheim Landratsbewerber Lothar Zachmann (Dingolshausen) auch zum Spitzenkandidaten ihrer Kreistagsliste. Zuversichtliche Stimmung Große Zuversicht, beide Ziele auch zu erreichen, beherrschte die Stimmung in der Fritz-Zeilein-Halle. Sie zeigte sich auch in kleinen Details: 130 neue Mitglieder sind geworben worden. Der Ortsverband mit den meisten Werbungen war ausgerechnet Dingolshausen, der Heimat von ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen