GRETTSTADT

Krippenanbau in Grettstadt eingeweiht

Das halbe Dorf hat am Sonntag die Gelegenheit genutzt, sich bei der Einweihung der neu gebauten Kinderkrippe in Grettstadt die Räume anzuschauen. In zwei Gruppenräumen ist ab sofort Platz für 24 Kinder zwischen ein bis drei Jahren. Gekostet hat das Ganze am Ende knapp 1,2 Millionen Euro.
Kleine Rapper: Mit einem großen Fest feierte die Gemeinde Grettstadt die Einweihung ihrer neuen Kinderkrippe mit 24 Betreuungsplätzen für Kinder unter drei Jahren. Foto: Fotos: Ruth Volz
Das halbe Dorf hat am Sonntag die Gelegenheit genutzt, sich bei der Einweihung der neu gebauten Kinderkrippe in Grettstadt die Räume anzuschauen. In zwei Gruppenräumen ist ab sofort Platz für 24 Kinder zwischen eins und drei Jahren. Gekostet hat das Ganze am Ende knapp 1,2 Millionen Euro. Der Staat schoss 588 000 Euro dazu, die Kommune brachte knapp 610 000 Euro an Eigenmitteln auf, um den gelungenen, großzügigen Anbau an den bestehenden Kindergarten Storchennest mit vier Gruppen zu realisieren.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen