SCHWEINFURT

Kulturentwicklungsplan für Schweinfurt gefordert

Die kulturelle Vielfalt in Schweinfurt mit über 600 Veranstaltungen im Jahr ist riesig – von Theater über Kunsthalle bis Disharmonie und Stattbahnhof. Doch bekommen gerade die Träger freier Kulturarbeit genug Zuschuss?
Kulturell ist in Schweinfurt viel geboten: Rund 600 Veranstaltungen gibt es pro Jahr, einer der Höhepunkte ist die Nacht der Kultur (im Bild). Foto: Foto: Anand Anders
Die kulturelle Vielfalt in Schweinfurt mit über 600 Veranstaltungen im Jahr ist extrem groß – vom Chorkonzert über Theater, Kunsthalle, Museum Georg Schäfer, Disharmonie bis Stattbahnhof und KulturPackt. Doch passt auch die Finanzierung, vor allem für die vielen Träger freier Kulturarbeit? Eine spannende Frage bei der von Main-Post-Kulturredakteur Mathias Wiedemann moderierten zweistündigen Podiumsdiskussion in der Disharmonie. Denn je nach Perspektive fällt die Antwort anders aus, gibt es unterschiedliche Lösungsansätze für die Zukunft. 25 000 Besucher in 230 Veranstaltungen Am Beispiel der seit 33 ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen