NIEDERWERRN

Kunst am Bau(m) in den Niederwerrner Gärten

Einen Fehler entdeckt Kreisgartenfachberaterin Brigitte Goss immer wieder, auch beim ersten Gartenwettbewerb der Gemeinde Niederwerrn. Schneckenhäuser landeten oft als vermeintliche Nisthilfe in Insektenhotels, dabei könnten sie von Wildbienen nur auf der Erde gemütlich eingerichtet werden.
Preis für den kleinen Naturpark ums Eck: Kreisfachberaterin Brigitte Goss (Mitte) und Bürgermeisterin Bettina Bärmann (rechts daneben) prämierten in Niederwerrn die schönsten und naturfreundlichsten Gärten. Foto: Foto: Uwe Eichler
Einen Fehler entdeckt Kreisgartenfachberaterin Brigitte Goss immer wieder, auch beim ersten Gartenwettbewerb der Gemeinde Niederwerrn. Schneckenhäuser landeten oft als vermeintliche Nisthilfe in Insektenhotels, dabei könnten sie von Wildbienen nur auf der Erde gemütlich eingerichtet werden. Ansonsten war die Fachfrau des Landratsamts sehr zufrieden mit den 21 Gärten, die, im Wechsel der Jahreszeiten, durch die Jury besucht wurden.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen