Kurzfilmtage enthüllen das Geheimnis der Gurke im Gesicht

„Diesmal ist es so voll, voller geht's nicht“. Den Kurzfilmtagen hätte ein Sächsisch-Dolmetscher gut getan.
Siegerinnen des Regionalfilmpreises 2017: Die Würzburger Studentinnen Diana Wiedmann und Maren Sosada (von links) erhielten von Gerald J. Günther Popcorn und Hauptgewinn. Foto: Foto: Uwe Eichler
Schweinfurt „Diesmal ist es so voll, voller geht's nicht“: Gerald J. Günther vom KulturPackt hatte Grund zur Freude. Die Reihen im Kinosaal des KuK waren auch beim samstäglichen Abschlussprogramm „Die Langen Kurzen“ randvoll besetzt. Auf die Länge kam es wieder mal nicht an: Mit den 18. Schweinfurter Kurzfilmtagen wurde einem Genre gehuldigt, das bei den großen Kinocentern und Sendern viel zu kurz kommt, mit Satire, Suspense und schwarzem Humor, aber auch ernsten Themen. - Filmforum und der Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) Film Bayern. Ebenfalls um Regionalität drehten sich die ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen