Gerolzhofen

Längere Pause im Theaterhaus

Seit einem Jahr residiert das Kleine Stadttheater im eigenen Theaterhaus. Das Konzept hat sich als tragfähig erwiesen. Beim Brandschutz muss es aber Nachbesserungen geben.
Im Theaterhaus in der Gerolzhöfer Marktstraße finden derzeit keine Veranstaltungen statt. Foto: Klaus Vogt
Seit einem Jahr residiert das Kleine Stadttheater im eigenen Theaterhaus. Das Konzept hat sich als tragfähig erwiesen. Beim Brandschutz muss es aber noch Nachbesserungen geben. Es fehlen noch Unterlagen, so dass die beantragte Nutzungsänderung des Gebäudes vom Landratsamt Schweinfurt noch nicht genehmigt werden konnte. Aufführungen im Theaterhaus sind deshalb momentan nicht möglich. Seit März 2018 hat Silvia Kirchhof, die Gründerin und Leiterin des Kleinen Stadttheaters, das aus zwei kleinen Häusern bestehende, ums Eck gebaute Ensemble in der Marktstraße angemietet und zum "Theaterhaus" ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen