SCHWEINFURT

Leo-Bilanz: Schwarze Zahlen im siebten Jahr

Adrian Schmuker, Geschäftsführer des Leopoldina-Krankenhauses, rechnet heuer mit einem erneut positiven Jahresergebnis, dem dann siebten in Folge seit 2004. Mittlerweile liegen die geprüften Ergebnisse für 2009 vor: Sie weisen einen Jahresumsatz von knapp 105 Millionen und einen Jahresüberschuss von 4,4 Millionen ...
Entwicklung positiv: Das Leopoldina schreibt schwarze Zahlen. Foto: Foto: Laszlo Ruppert
Adrian Schmuker, Geschäftsführer des Leopoldina-Krankenhauses, rechnet heuer mit einem erneut positiven Jahresergebnis, dem dann siebten in Folge seit 2004. Mittlerweile liegen die geprüften Ergebnisse für 2009 vor: Sie weisen einen Jahresumsatz von knapp 105 Millionen und einen Jahresüberschuss von 4,4 Millionen Euro aus – mehr als jemals zuvor in der Geschichte des Krankenhauses.