Ebrach

Leserforum: Armutszeugnis für die Landesregierung

Zum Artikel "Gefällte Bäume im Steigerwald: Umweltverbände aufgebracht" erreichte uns folgender Leserbrief.

Die in den letzten Tagen im Hohen Buchenen Wald gefällten dicken Buchen mit teilweise bis zu 80 Zentimeter Durchmesser sind für mich als waldliebenden Steigerwälder ein ziemliches Armutszeugnis für die Landesregierung und die bayerischen Staatsforsten.

Muss man denn mit aller Gewalt dafür sorgen, dass es in diesem schützenswerten Waldstückchen keine dicken Bäume mehr gibt, damit man dann die Forderungen nach einem Schutzgebiet problemlos ablehnen kann. Es geht hier anscheinend nur darum, das Primat der Holz-“wirtschaft“ vor dem Erholungs- und Klimaschutzgedanken des Waldes mit Staatsmacht durchzusetzen. 

Rudolf Schneidmadel, 97500 Ebelsbach

Schlagworte

  • Ebrach
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
3 3
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!