Geldersheim

Licht am Ende des Folientunnels für dieSoLaWi

Regen und kein Ende: Auch der Verein Solidarische Landwirtschaft hat damit zu kämpfen. Der Aufbau der zwei Gewächshäuser wird zur Aktion im Schlamm. Die soll sich lohnen.
Der Verein hat die Bögen raus: Es geht voran mit dem Aufbau der SoLaWi-Gewächshäuser am Rand von Bergrheinfeld. Foto: Uwe Eichler
Das mit der "Heiligen Familie" war im Dezember. Der Techniker, der da am verzinkten Metallbogen des Folientunnels flext, war vor kurzem erst bei der Foto-Aktion des Tagblatts dabei, für die Paare mit Namen "Maria und Josef" in der Stadt versammelt worden sind. Nun wird eine Herberge für Salat, Tomaten und Radieschen gesucht, am Ortsrand von Bergrheinfeld, unweit des Keilgartenwegs in Richtung Main. "Meinen Nachnamen braucht's nicht in der Zeitung", sagt Josef bescheiden. Der Idealist arbeitet für den jungen "Verein Solidarische Landwirtschaft Schweinfurt und Umgebung (SoLaWi)", der bereits 70 Mitglieder zählt.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen