Gerolzhofen

"Liebe und Freude ist eine wichtige Energie"

Die Übergabe der Geschenke unter dem Wunschbaum in der VR-Bank für das Erich-Kästner-Kinderdorf Oberschwarzach: (von links) Bankdirektor Hubert Zinkl, Elisabeth Orth (Gerolzhofen-aktiv), Carola Antretter (VR-Bank), Bürgermeister Thorsten Wozniak, Bankdirektor Klaus Henneberger, Petra Aumüller und Jürgen Hugo (Gerolzhofen-aktiv) sowie Daniela Huhn und Eva-Maria Hoffart vom Kinderdorf. Foto: Klaus Vogt

Einen Tag, nachdem in der Filiale der Sparkasse die Geschenke unter dem Wunschbaum an das Antonia-Werr-Zentrum übergeben wurde, gab es am Donnerstagvormittag auch im Foyer der VR-Bank in Gerolzhofen am zweiten Wunschbaum von Gerolzhofen-aktiv die große Bescherung.

Am Baum in der VR-Bank hingen 63 Wunschkugeln von Kindern aus dem Erich-Kästner-Kinderdorf in Oberschwarzach. Alle Kugeln waren in den vergangenen Tagen von Kunden und Bürgern abgenommen worden und man hatte die Geschenke im Wert von rund 25 Euro besorgt. Carola Antretter von der VR-Bank sorgte schließlich dafür, dass die Gaben im schmucken Geschenkpapier verpackt wurden.

Petra Aumüller, die Vorsitzende von Gerolzhofen-aktiv, bedankte sich bei der VR-Bank, dass man den Wunschbaum wieder in den Schalterräumen der Bank aufstellen konnte. Der Umstand, dass alle Wunschkugeln vom Baum genommen wurden, zeige doch in beeindruckender Art und Weise, wie gut die Aktion angenommen worden sei.

Bürgermeister Thorsten Wozniak bezeichnete die Wunschbaum-Aktion als "wunderbare Sache am Fest der Liebe". Bankkunden und Bürger hätten auch an diejenigen jungen Menschen gedacht, die in manchen Situationen des Lebens nicht so viel Glück hatten wie manch anderer.

Die Bankdirektoren Hubert Zinkl und Klaus Henneberger lobten ebenfalls die Idee von Gerolzhofen-aktiv und zeigten sich für eine Fortsetzung der Wunschbaum-Aktion im kommenden Jahr aufgeschlossen. Und dann hatten sie noch eine besondere Überraschung parat: Aus den Erlösen des Gewinnsparens der VR-Bank Gerolzhofen gab es zusätzlich zu den Geschenken unter dem Wunschbaum noch eine Spende von 1000 Euro an das Kinderdorf. 

Eva-Maria Hoffart aus dem Erich-Kästner-Kinderdorf sprach ihren herzlichen Dank für die "fantastische Aktion" des Wunschbaums und für die überraschende Geldspende aus. Das ganze Kinderdorf freue sich, dass es so viele Menschen gebe, die an sie denken. Schon jetzt herrsche bei den Kindern eine große Vorfreude, bis sie dann an Heiligabend die Geschenke auspacken dürfen. "Liebe und Freude ist eine ganz wichtige Energie für uns."

Schlagworte

  • Gerolzhofen
  • Klaus Vogt
  • Antonia-Werr-Zentrum
  • Bankdirektoren
  • Bankkunden
  • Genossenschaftsbanken
  • Kunden
  • Sparkassen
  • Thorsten Wozniak
  • VR-Bank Gerolzhofen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!