Schweinfurt

Lippert-Besuch: Graupner versteht die Aufregung nicht

Bei der Eröffnung des AfD-Wahlkreisbüros in Schweinfurt war Bürgermeisterin Sorya Lippert – und erntete dafür harte Kritik. Der AfD-Abgeordnete sieht das anders.

Der Besuch der Schweinfurter Bürgermeisterin Sorya Lippert bei der Wahlkreisbüroeröffnung des Schweinfurter AfD-Landtagsabgeordneten Richard Graupner sorgte für Kritik (wir berichteten). In einer Pressemitteilung drückt Graupner nun seine „große Verwunderung“ darüber aus. Dass ein überregionales Nachrichtenmagazin von einem „skurrilen“ Auftritt Lipperts schrieb oder CSU-Innenstaatssekretär Gerhard Eck bei Lippert „jegliches politische Gespür“ vermisste, kann Graupner laut Mitteilung nicht nachvollziehen.

Er spricht von „Stimmungsmache aus den Reihen von CSU und Grünen“ und erinnert daran, dass bei der Eröffnung des Bürgerbüros der Grünen in Schweinfurt Ende Januar 2015 Oberbürgermeister Sebastian Remelé (CSU) gekommen sei und laut Graupner betont habe, seine Teilnahme sei "trotz gelegentlicher Differenzen für ihn selbstverständlich gewesen“. Es handele sich nun um eine "offenkundige" Ungleichbehandlung, die ein "Schlag ins Gesicht" der AfD-Wähler in Schweinfurt (gut 15 Prozent bei der Landtagswahl im Herbst 2018) sei.

Graupner erklärt weiter, man dürfe sich nicht wundern, wenn "Medien- und Politikverdrossenheit weiter zunähmen." Zu der Kritik, Lipperts Besuch hätte die AfD aufgewertet, erklärt der Abgeordnete, der in München stellvertretender Landtagsfraktionsvorsitzender ist: "Durch den nach demokratischen Gepflogenheiten völlig normalen Besuch von Frau Lippert in ihrer Funktion als städtische Repräsentantin hat in erster Linie nicht die AfD, sondern die politische Kultur in Schweinfurt bzw. – zieht man das überregionale Interesse an diesem Vorgang ins Kalkül – in ganz Deutschland profitiert“.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Schweinfurt
  • Oliver Schikora
  • Alternative für Deutschland
  • Bürgerbüros
  • Bürgermeister und Oberbürgermeister
  • CSU
  • Demokratie
  • Gerhard Eck
  • Politikverdrossenheit
  • Sebastian Remelé
  • Sorya Lippert
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
2 2
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!