SCHWEINFURT

Magie im Mottenauge

Gegen 14.45 Uhr hatte sich eine junge Frau bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Unterfranken gemeldet und mitgeteilt, sie habe erfahren, dass ein Student offenbar aus Liebeskummer Drohungen gegenüber mehreren Personen ausgesprochen haben soll.
Nanu-Effekte: Schüler des BSZ Alfons Goppel basteln an einer Grätzel-Zelle, die aus Hibiskus-Tee Strom gewinnt. Physiker Alexander Heusel vom Nano-Truck schaut zu. Foto: Foto: Uwe Eichler
  „Früher hätte man uns für so was verbrannt“: Diplomphysiker Alexander Heusel beschäftigt sich hauptberuflich mit Hexerei, im „Nano-Truck“ des Bundesforschungsministeriums, der drei Tage lang Station am Berufsschulzentrum Alfons Goppel gemacht hat. Ein riesiges Labor auf Rädern, in dem es um etwas ganz Kleines geht: Nanotechnologie. Die erinnert schon ein wenig an mittelalterliche Alchimie: Ein Glaskelch aus „Goldrubin“ etwa - im Glas sind winzigste Goldpartikel eingelagert, die im Licht nicht mehr golden, sondern blutrot leuchten (gab es schon in ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen