SCHWEINFURT

Manch grüne Tomate ist eine Zucchini

(ue) Drei Tage Koma-Saufen, 20 Schuhe shoppen oder 96-jährige Millionäre heiraten wollen: Ums echte oder vermeintliche Lebensgefühl der heutigen Jugend ging es beim dritten U20-Poetry Slam im Stattbahnhof.
Von den Musen umschwärmt: Der Sieger des U20-Poetry Slam 2009, Jonathan alias Mister Pink, mit goldener Dichterschlachtschüssel und weiblichen Fans im Stattbahnhof. Foto: FOTO UWE EICHLER
(ue) Drei Tage Koma-Saufen, 20 Schuhe shoppen oder 96-jährige Millionäre heiraten wollen: Ums echte oder vermeintliche Lebensgefühl der heutigen Jugend ging es beim dritten U20-Poetry Slam im Stattbahnhof. Manfred Manger, Geist und Oberkörper der Schweinfurter Poetry Slam-Szene, hatte angehende Teenie-Dichter zum zweitägigen Workshop geladen – dem Mäzenatentum der städtischen Raspiller-Stiftung, des Bezirks und der privaten Sponsoren sei es gedankt. Von 24 Teilnehmern standen am Ende 16 auf der Bühne des U20 Poetry Slam, wo sie „gefühlte fünf Minuten“ Zeit für sich und ihre Gedanken hatten. ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen