SCHWEINFURT

Mangelhaft fahrradfreundlich

In Schweinfurt wurde die Tretkurbel fürs Fahrrad erfunden. Die Stadt ist sicher ein Mekka für Radler. Oder?
Zeug gibt`s
Foto: Grafik Jutta Glöckner
Schweinfurt ist Kugellagerstadt, Hochschulstadt, Kunststadt, Sportstadt, Schlachtschüsselstadt. Bis vor kurzem war Schweinfurt unterfränkische Ankerzentrumstadt, bevor das Ankerzentrum zwei Kilometer weiter gezogen ist auf die Kasernenanhöhe von Geldersheim, und natürlich ist Schweinfurt – fast hätten wir's vergessen – auch Fahrradstadt. Diesen Ruf hat die mittelgroße (ehemalige Reichs)-Stadt am Saumain, seitdem in ihr die Tretkurbel fürs Fahrrad erfunden und die frühkapitalistische Welt erheblich mobiler wurde. Das Rad mit Tretkurbel verband sich mit dem Sport, und so brachte die Stadt auch ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen