Thomashof

Manitu rief und viele kleine Indianer kamen

"Manitu ruft seine roten Schwestern und Brüder" hieß es im Ferienspaßprogramm der Gemeinde und tatsächlich schlichen über 50 kleine Indianer, durch die Büsche in Richtung Haselstaude.
Unter den wachsamen Augen von Johannes Grebner wurden die selbstgebastelten Bogen und Pfeile gleich ausprobiert. Foto: Ursula Lux
"Manitu ruft seine roten Schwestern und Brüder" hieß es im Ferienspaßprogramm der Gemeinde und tatsächlich schlichen über 50 kleine Indianer, durch die Büsche in Richtung Haselstaude. Sie kamen aus Hoppachshof, Üchtelhausen, Madenhausen, Weipoltshausen und Zell und wanderten sternförmig den Rauchzeichen des SPD-Ortsvereins Zell/Üchtelhausen entgegen. Der Rauch kam von den echten "Indianerwürstchen", mit denen die Kinder versorgt wurden, denn so ein Indianer braucht anständig Verpflegung, schließlich sorgten die 13 Helfer dafür, dass die Kinder gut beschäftigt waren.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen