SCHWEINFURT

Marktplatz ist der Mittelpunkt

(sg/hh) Jede Menge Musik, Spaß, viele Sachen zum Anschauen und Mitmachen und dazu noch die Möglichkeit, in der Stadt zu Bummeln: Beim Stadtfest, das am Freitag, 29. September, um 14 Uhr startet, ist einiges geboten. Offizielle Eröffnung ist um 19 Uhr. Am Samstag wird von 12 bis 24 Uhr gefeiert. Ausrichter ist „Schweinfurt erleben“. Mittelpunkt ist der Markt mit der Show- und Hauptbühne, auf der neben Musik, Interviews und Stadt-Spiele stattfinden. Das Weinland hat seinen Standort an der Stadtmauer behalten. Der Martin-Luther-Platz nennt sich zwei Tage lang Bierland, erstmals gibt's dort eine Fischräucherei. Platz der Industrie mit Lehrwerkstätten von SKF und ZF ist wieder der Rathaus-Innenhof. Neu dabei sind dort FH und Wissenswerkstatt.

Erstmals gibt sich der Bayerische Rundfunk auf dem Schillerplatz die Ehre. Livemusik, Kabarett und Show, moderiert von Tilmann Schöberl, ist angesagt. Eine Konzeptparty von Radio bring it b(l)ack, unter dem Motto „Make Love Not War“ mit zehn DJ steigt im Philosophengang. Mit dabei ist als neuer Platz auch der Stadtstrand Mainlände. Am Samstag und auch am Sonntag macht wieder die Toggo-Tour von SuperRTL an der Stadtmauer-Skatepark Station. Stargast: Bob der Baumeister, Pietro Lombardi und Sarah Engels von DSDS. Mehr Infos auf www.stadtfest-schweinfurt.de und www.facebook.com/stadtfest.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Schweinfurt
  • Susanne Wiedemann
  • Bayerischer Rundfunk
  • Martin Luther
  • Schweinfurt erleben
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!