SCHWEINFURT

Maus statt Pinsel und Farbe

Ines Eschenlohr stellt in der OBA aus. Foto: Katharina Winterhalter

Lange hat Ines Eschenlohr den Computer ignoriert. Sie konnte sich nicht mit ihm anfreunden, weil von Rollstuhlfahrern wie ihr grundsätzlich erwartet wird, dass sie am Computer arbeiten. „Dabei können wir viel mehr“, sagt die 32-Jährige. Bis sie vor vier Jahren ihre Autobiografie schreiben wollte und sich von einem Freund einen alten PC auslieh. Ines Eschenlohr entdeckte das Malprogramm „Paint“ und war so fasziniert von den Möglichkeiten, dass sie sofort loslegte und seitdem keinen Pinsel mehr angerührt hat.

Jetzt zeigt die junge Frau aus Bad Kissingen in den Räumen der Offenen BehindertenArbeit (OBA) eine kleine Auswahl aus den rund 1500 Bildern, die seit 2009 entstanden sind. Ausgangspunkt sind – mit einer einzigen Ausnahme – keine Fotos, wie der Betrachter bei einigen Arbeiten vermuten könnte. Alles ist mit der Maus gemalt. Die erste Setzung ist immer ein Punkt oder eine Linie, auf die Ines Eschenlohr intuitiv reagiert. Eine kleine abstrakte Komposition entsteht. Erst ab einem bestimmten Punkt, so erklärt sie, fange sie an zu denken und die Komposition bewusst weiterzuführen.

Es gibt Bilder mit 50 Ebenen, an denen sie tagelang sitzt. Die Motive sind ganz unterschiedlich, reichen von geometrischen Farbfeldern, über explodierende oder sich aufsplitternde Formen bis zu symmetrischen abstrakten Kompositionen, die an Kaleidoskope erinnern. In manchen Arbeiten taucht ihr Lieblingsmotiv Treppe auf. Es ist wie ein Symbol fürs Vorankommen, fürs Nicht-Aufgeben. Jedes Bild zeige sich in einem bestimmten Abstand am deutlichsten, sagt Ines Eschenlohr und scheut sich nicht, dem Betrachter diesen Hinweis recht bestimmt zu geben.

Die 32-Jährige hat schon immer gemalt, auch als Kind, später auch Skulpturen aus Holz, Stein und Ton gefertigt. Inzwischen malt sie nur noch mit der Maus.

Die Ausstellung in der OBA, Obere Straße 18-20, ist bis 11. November zu sehen.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Katharina Winterhalter
  • Autobiografien
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!