Schweinfurt

Mehr als nur der Chiemsee-Maler

Das Museum Georg Schäfer zeigt Arbeiten von Josef Wopfner. Dabei kann es weitgehend auf eigene Bestände zurückgreifen.
David Grube hat die Ausstellung zu Josef Wopfner im Museum Georg Schäfer kuratiert. Das Gemälde "Herbst, 1896" zeigt das Interesse des Malers auch an den Menschen am Chiemsee. Foto: Anand Anders
Josef Wopfner? Selbst der interessierte Kunstfreund wird möglicherweise mit dem Namen zunächst kaum etwas anfangen können. Und das völlig zu Unrecht, wie die neue Ausstellung im Museum Georg Schäfer zeigt. Hier haben die wichtigsten Arbeiten des 1843 in Tirol geborenen Malers inzwischen ihre Heimat. Zusammen mit einigen privaten Leihgaben werden dort 25 Gemälde, 32 Skizzenbücher und eine Reihe von Arbeiten auf Papier unter dem Titel "Landschaftsmalerei zwischen Naturidylle und Dramatik" gezeigt.Für Hausherr Wolf Eiermann ist es ein besonderes Anliegen, regional entstandene Kunst vom Stigma der ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen