Mehr zum Rückert-Jahr

Mehr zum Rückert-Jahr       -  _
Literaturausstellung

8. April bis 10. Juli Der Weltpoet. Friedrich Rückert (1788–1866): Dichter, Orientalist, Zeitkritiker. Literaturausstellung in der Kunsthalle. Weltpoesie allein ist Weltversöhnung – Friedrich Rückert war überzeugt: Menschen können einander nur verstehen, wenn sie sich mit Literatur und Kultur des jeweils anderen auseinandersetzen. Siehe Seite 14

Tag der offenen Tür

So., 10. April, 10-17 Uhr Tag der offenen Tür im Rahmen des Rückert-Jahres, freier Eintritt in der Kunsthalle, dem Museum Georg Schäfer und Museum Otto Schäfer

Öffentliche Abendführung

Do., 21. April, 18 Uhr Öffentliche Abendführung durch die Ausstellung „Der Weltpoet – Friedrich Rückert“ mit Gabriele Hendges, Kunsthalle, Führung: 1,50 Euro zuzüglich Eintritt.

Ein kriminalistischer Abend

Do., 21. April, 19 Uhr „Der Fall Rückert“, Autorenlesung mit Johannes Wilkes in der Kunsthalle.

Eine Angestellte wird eines Morgens in Erlangens alter Universitätsbibliothek erdrosselt aufgefunden, und Kommissar Mütze, der seinem Lebensgefährten Karl-Dieter aus dem rauen Dortmund ins friedliche Franken gefolgt ist, hat seinen ersten echten Fall. Was zunächst wie das tödliche Ende eines tragisch verlaufenen Dates aussieht, erfährt eine mysteriöse Wendung, als der Direktor der Bibliothek den Verlust von Originalhandschriften Friedrich Rückerts meldet. Weitere brutale Morde an fränkischen Wirkungsstätten des Dichters lassen die Spur heißer werden, doch Mütze gerät unter zunehmenden Druck aus Politik und Öffentlichkeit. Auf der Jagd nach dem Killer stoßen er und Karl-Dieter auf ein sagenhaftes Geheimnis. Kunsthalle, Lesung: 6,50 Euro inkl. Eintritt.

Lieder und Gedichte

Sa., 30. April, 19 Uhr

„Des Glockenthürmers Töchterlein“ – Lieder von Franz Schubert und Carl Loewe zu Gedichten des fränkischen Dichters Friedrich Rückert. Die ebenso heiteren wie ernsten und bisweilen sprachakrobatischen Gedichte des in Schweinfurt geborenen Dichters, Übersetzers und Orientalisten Friedrich Rückert scheinen auch die Komponisten Franz Schubert und Carl Loewe begeistert zu haben, wie die von ihnen geschaffenen, besonders inspirierten Lieder zeigen. Die Interpreten des Konzerts sind der Tenor Jan Kobow (Foto), der an einem Fortepiano (Originalinstrument um 1810) von Michael Günther begleitet wird. Kunsthalle, Konzert: 8,50 Euro, inkl. Eintritt. Foto: Bernd Bodtländer

Rückblick

  1. Voller Gefühl und mit Seele
  2. Ein angstfreies und virtuoses Spiel
  3. Wie ein Museum zum Verschiebebahnhof wird
  4. Eine ganz besondere Wand
  5. Neue Stücke im kommenden Spielplan
  6. Rückblick und Ausblick
  7. 30 Künstler beim Kunst-Kaufhaus
  8. Die Spraybanane und die Freiheit
  9. Die Stadt mit anderen Augen sehen
  10. „Talent kennt kein Geschlecht“ bis 12. Juli im MGS
  11. Tiere und Heilige prägen sein Werk
  12. Ausgrabungen mit neuen Erkenntnissen
  13. Braun sind meine Farben
  14. Das „kom,ma“ startet wieder
  15. Treffen unter dem Nussbaum
  16. Kunst mit allen Sinnen erleben
  17. „Kunst Club“ für Kinder
  18. Kräuterdüfte, Gerstensaft und Wein
  19. Hula und Salsa mit Abstand
  20. Ludger Hinses Ausstellung „Lich T Raum“ bis 5. Juli
  21. Peter Wörfel stellt in Dresden aus
  22. Wegen Corona: Museumsfest ist abgesagt
  23. Schweinfurts Theater in Zeiten der Corona-Krise
  24. Neue Theaterspielzeit
  25. Neue Theaterspielzeit
  26. Neue Theaterspielzeit
  27. Neue Theaterspielzeit
  28. Neue Theaterspielzeit
  29. Neue Theaterspielzeit
  30. Neue Theaterspielzeit
  31. Neue Theaterspielzeit
  32. Neue Theaterspielzeit
  33. Neue Theaterspielzeit
  34. Neue Theaterspielzeit
  35. Kunsthalle zeigt Werke von Beuys
  36. Das Museum Georg Schäfer verlängert Sonderausstellung
  37. Die Schätze des Schweinfurter Kunstvereins
  38. Neues, Bewährtes, Überraschendes
  39. Objekte mit ganz viel Geschichte
  40. Schweinfurts Kultur öffnet sich wieder
  41. „Zwischenräume“ und „Aufbruch“
  42. Franz Xaver Müller ist gestorben
  43. Der Hirnschrittmacher des Kabaretts
  44. Neue Ideen für digitales Lernen sind gefragt
  45. Von Hexen, Pest und Volksfesten
  46. Ein „Nick-Pick“ im Atelier
  47. Erfolgreiche Spendenaktion
  48. Nachsommer wird ausgesetzt
  49. Das ganz besondere Nachsommer-Gefühl
  50. Poetry Slam hat sich etabliert

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Schweinfurt
  • Carl Loewe
  • Franz Schubert
  • Friedrich Rückert
  • Jan Kobow
  • Kunsthäuser
  • Michael Günther
  • Museum Georg Schäfer
  • Stadtkultur Schweinfurt
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!