Schweinfurt

Messerattacke bei Streit unter drei jungen Männern

Mit einem Messer und einer Glasflasche wurde ein 21-Jähriger attackiert. Ein Tatverdächtiger ist in Gewahrsam, der zweite noch flüchtig.

Laut Polizei waren die drei jungen Männer am Samstagabend vor einer Supermarktfiliale in der Manggasse aneinander geraten. Im Verlauf der Auseinandersetzung zückte der eine dann ein Messer und der andere warf eine Glasflasche, die den 21-Jährigen allerdings verfehlte. Durch die Messerattacke erlitt er eine tiefe Schnittwunde am Oberarm, so die Polizei. Die beiden Aggressoren flüchteten danach zu Fuß in Richtung „Am Zeughaus“.

Der 21-Jährige wurde nach der medizinischen Erstversorgung durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung konnten Schweinfurter Polizeibeamte einen Tatverdächtigen festnehmen. Dem 16-Jährigen wird vorgeworfen, den 21-Jährigen mit dem Messer verletzt zu haben. Der junge Mann, der die Glasflasche geworfen haben soll, befindet sich noch auf der Flucht. Er wird auf . 22 Jahre geschätzt, soll 1,90 Meter groß und dick sein und trug eine kurze helle Jeans sowie ein weißes T-Shirt.

Die Polizeiinspektion Schweinfurt bittet Personen, die Hinweise zu dem Flüchtigen geben können, sich unter Tel. (09721) 20 20 zu melden.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Schweinfurt
  • Fahndungen
  • Messer-Attentate
  • Polizei
  • Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte
  • Polizeiinspektion Schweinfurt
  • Polizeiinspektionen
  • Verdächtige
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!