HANDTHAL

Messwerte zeigen: Klimawandel setzt dem Steigerwald zu

Im Steigerwald wird es immer wärmer und trockener - der Klimawandel lässt grüßen. Diese Erkenntnis ist jetzt auch wissenschaftlich unterfüttert.
Zügiger Baufortschritt: Der Turm, das Herzstück des Baumwipfelpfades Steigerwald, ist bereits aus dem Wald am Radstein gewachsen. Foto: Foto: Bayerische Staatsforsten
Die Entwicklung zu Hitze und Regenarmut kulminierte (vorerst) im Hitzejahr 2015. Die Messwerte von der Waldklimastation Schmerb bei Ebrach belegen das. Diese Station ist eine von 17, die die Bayerische Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft (LWF) in Freising-Weihenstephan 1991 in ganz Bayern aufgestellt hat und seitdem von dort Daten abruft.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen