Schweinfurt

Mieten: So viel kostet das Wohnen in Schweinfurt

Noch halten sich in Schweinfurt die Wohnungssuchenden und die Angebote die Waage. Doch die Stadt wächst - und das Rathaus investiert nicht in den Wohnungsbau. Mit interaktiver Mietübersicht.
Die Anzahl der Wohnungen in Schweinfurt hinkt der Bevölkerungsentwicklung hinterher. Foto: Anand Anders

Der Blick in den aktuellen Mietspiegel zeigt, dass in Schweinfurt die Welt des Wohnens nicht aus den Fugen geraten ist. Für 80 Quadratmeter zahlt der Schweinfurter zwischen 250 Euro (Baujahr vor 1949, einfache Ausstattung) und 703 Euro (ab 2018, gute Ausstattung). Betriebskosten wie Steuern, Versicherungen, Wasser, Heizung, Müllabfuhr oder etwa die Schornsteinreinigung sind dabei nicht berücksichtigt. In Würzburg muss man für Vergleichbares rund 40 Prozent mehr auf den Tisch des Vermieters legen, in Nürnberg knapp 20 Prozent. In München sind die Kaltmieten doppelt so hoch wie in Schweinfurt. Doch mit der steigenden Nachfrage steigen die Preise. Für die vergangenen vier Jahre ist bei Neuvermietungen ein Plus von um die 15 Prozent in der Stadt Schweinfurt wie auch in den Stadtrandgemeinden zu verbuchen.

Der Einfluss der Großen

Der Mietspiegel ist eine Richtlinie für den frei finanzierten Wohnungsbestand, keine Preisfestsetzung. Ausgearbeitet wird der Mietspiegel im Rathaus vom Bauverwaltungsamt in Abstimmung mit dem örtlichen Mieterverein sowie dem Schweinfurter Haus- und Grundbesitzerverein. Die Preise macht der Mietspiegel also nicht, er spiegelt nur. Die Preise macht der Markt, falls es nicht einen Bremser gibt. Die bislang noch zuverlässigen Bremser in Schweinfurt haben ihre Wurzeln in den 1950er- und 1960er-Jahren. Es sind die Baugenossenschaften, allen voran der Bauverein, und die heute unter der  SWG (Stadt- und Wohnbau GmbH) vereinten städtischen Wohnbaugesellschaften. Diese Genossen- und Gesellschaften orientieren sich am unteren Niveau der einzelnen Kategorien des Mietspiegels. Mit 7000 von insgesamt 28 700 Wohnungen ist der Einfluss der SWG (5000 WE) und der Genossenschaften gewaltig.     

Trotzdem: bezahlbare Wohnungen gibt es nicht für alle Schweinfurter, was weniger an den Mietpreisen als an den Einkommen vieler Schweinfurter liegt. Mit Billigjobs und Niedriglöhnen ist eine halbwegs ordentlich ausgestattete 50-Quadratmeter-Wohnung (Baujahr 2000) kaum zu finanzieren. Kalt fallen dafür monatlich über 350 Euro an.

Immer mehr Singlehaushalte

Und mit dem Anteil der Senioren steigt auch die Altersarmut in Schweinfurt, wo wie allenthalben die Zahl der Ein- und zwei-Personen-Haushalte klettert, während die der Mehrgenerationenhaushalte sinkt. Im Jahr 1970 hatte Schweinfurt noch 21 500 Wohnungen für 58 500 Einwohner. Heute sind es 28 700 Wohnungen für 54 000 Einwohner.

Wachstum ist für Schweinfurt und die Randgemeinden prognostiziert. Doch nicht nur die von den Arbeitgebern gesuchten und gut bezahlten Fachkräfte kommen aus Deutschland und der EU, sondern Menschen aus allen Schichten und sicherlich weiterhin Flüchtlinge aus aller Welt.  

Jetzt gegensteuern

Will der Stadtrat steigenden Mieten gegensteuern, muss er Wohnraum schaffen. Sich zurücklehnen und allein auf die SWG vertrauen, ist wenig, ziemlich sicher zu wenig. Beim sozialen Wohnungsbau kann er eine aktive Rolle einnehmen und so auch an Fördermittel kommen, die nicht für Wohnungsbaugesellschaften wie die SWG vorgesehen sind. Andere Städte überlegen zudem, ob man Bauherren verpflichten kann, neben Eigentum auch (per Quote) Sozialwohnungen zu schaffen.   

In den vergangenen Jahrzehnten hat die Stadt Schweinfurt nicht den Fehler gemacht, sich von Immobilien zu trennen und diese zu Geld zu machen. Deshalb kann das Rathaus derzeit noch beruhigt sein. Doch ein Ausruhen ist nicht angesagt. Ansonsten werden die Mieten immer schneller und auch weit kräftiger als die Löhne steigen– auch als die Löhne der Metaller, die nicht zuletzt Dank der Gewerkschaften sich das Wohnen in Schweinfurt noch leisten können.

 

Fahren „Sie mit der Maus über die Karte und sehen Sie die Mietpreise in den einzelnen Stadtteilen“

 

Durchschnittliche Mietpreise pro Quadratmeter* – bei Wohnungen unter einer Fläche von 50 Quadratmetern steigt der Quadratmeterpreis um durchschnittlich acht Prozent. Bei einer Fläche von über 80 Quadratmetern sinkt der Preis um durchschnittlich fünf Prozent.

*Bei der Berechnung der durchschnittlichen Kaltmiete (ohne Nebenkosten) in den Stadtteilen sind wir von einer 65 Quadratmeter großen Wohnung ausgegangen, die mittelmäßig ausgestattet ist und über Badewanne oder Dusche verfügt. Berücksichtigt ist - soweit möglich - die Sanierung von Altwohnungen in den Stadtteilen. Grundlage für die Berechnung ist der Mietspiegel. Die Stadtteile Hafen-Ost, Hafen-West und Maintal wurden nicht berücksichtigt, da es sich um Gewerbegebiete handelt.

Rückblick

  1. Neue Mezger-Zentrale nimmt Konturen an
  2. Wie geht das mit neuem Job und Karriere in Schweinfurt?
  3. Warum das Handwerk selbstbewusst in die Zukunft blickt
  4. Insolvente Spedition Gerhardt: Standort wird abgewickelt
  5. ZF Schweinfurt: "Es gibt wenig im Auto, bei dem wir nicht mitsprechen"
  6. Fix: ZF Schweinfurt gibt Beschäftigungsgarantie bis 2025
  7. Erfolg in Schweinfurt: Schaeffler macht das Auto stabil
  8. FMS Gochsheim: Es geht wieder steil aufwärts
  9. Geldersheim: Stattlicher Gasthof, aber kein  Pächter in Sicht
  10. Kaminkehrer in Unterfranken: Elf Gesellen und ein Meister
  11. Lebenslanges Lernen ein Grundbedürfnis des Menschen
  12. Wie Schweinfurt zur grünen Industriestadt mit Zukunft werden will
  13. 100 Jahre Backtradition: Vom "Dorfbeck" zum Genussbäcker
  14. Transportbeton Glöckle hat den besten Auszubildenden
  15. Der Familienpakt schafft attraktive Arbeitsplätze bei bb-net
  16. SKF in Schweinfurt verbessert Logistik deutlich
  17. Immer mehr Studenten kommen aus dem Ausland nach Schweinfurt
  18. Arbeitslosigkeit in der Region Main-Rhön bleibt niedrig
  19. Der Weihnachtsmarkt ist eröffnet: Oh du schöne Glühweinzeit
  20. Warum ZF ein riesiges Zelt auf dem Volksfestplatz aufstellt
  21. E-Mobilität aus Schweinfurt für Asien, Afrika und Amerika
  22. Maximilian Seitz: Was der Blogger von manchem Influcencer hält
  23. Zukunftstechnologie: Auszeichnungen für Schweinfurter Telematik-Entwickler
  24. Schaeffler in Schweinfurt: Flugblattaktion gegen Lohnabbau und Verlagerung
  25. Mieten: So viel kostet das Wohnen in Schweinfurt
  26. Gründerwoche: Wie aus der Idee ein Geschäftsmodell wird
  27. Riesenkran hievt Großbauteile übers Dach ins ZF-Werk Schweinfurt
  28. Bester Siebdrucker: Edin Rondic hat die Latte hoch gelegt
  29. Lebensmittelkontrolle: Bercher Metzger fühlt sich schikaniert
  30. 1000 Euro aus dem Verkauf von Plastiktüten gespendet
  31. Bauarbeiten am Wehr bei Garstadt enden noch im November
  32. SKF: Im Moment keine Rede von Kurzarbeit
  33. Elektroautos: ZF-Konzern setzt auf ein Wundermittel
  34. Schaeffler leicht erholt
  35. Klimapaket: Was bedeutet es für die Industrie in Schweinfurt?
  36. 500 000 Tonnen Sand, Kies und Erde werden ausgebaggert
  37. Brand bei SKF im Schweinfurter Hafen: Werk 3 evakuiert
  38. Hochtechnologie-Standorte Europas: Schweinfurt weit vorne
  39. Drehscheibe für europaweiten Versand von Bikes und E-Bikes
  40. Bester Maurer in Bayern: Dominik hat das Triple geschafft
  41. Flugblattaktion: Schaeffler-Betriebsräte kündigen Widerstand gegen Stellenabbau an
  42. Gründershops: Warum Schweinfurt einen Wettbewerb startet
  43. Schaeffler: Info erst am Dienstag
  44. Hitze hatte Fensterschrauben aus der SKF-Fassade gedreht
  45. Kufi-Werkswohnungen: jetzt dezentral und nachhaltig versorgt
  46. Colani in Schweinfurt: Korallen-Kettenschaltung mit Wellenschrift
  47. 2. Teilhabeforum: Welche Chancen bietet die neue Arbeitswelt?
  48. Von China zurück nach Schweinfurt: Was Reiner Gehles vermisst
  49. Zuviel Müll für die Müllverbrennung im Schweinfurter GKS
  50. Heizen mit Holzschnitzeln im Ortskern von Grafenrheinfeld

Schlagworte

  • Schweinfurt
  • Gerd Landgraf
  • Europäische Union
  • Kaltmieten
  • Mieten
  • Mietervereine
  • Mietpreise
  • Sozialer Wohnungsbau
  • Stadt Schweinfurt
  • Städte
  • Vermieter
  • Wirtschaft Schweinfurt
  • Wohnungssuchende
  • Wohnungsunternehmen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!