Holzhausen

Ministerin Michaela Kaniber stärkt Bauern den Rücken

Die Landwirte fühlen sich nach dem Volksbegehren zum Artenschutz als Prügelknaben. Beim Besuch der Ministerin ließen sie Dampf ab. Gelbwesten spielten auch eine Rolle.
Gelbwestenprotest der Bauern am Freitag bei der Frühjahrsmesse in Holzhausen. Festrednerin Michaela Kaniber (Zweite von rechts) attestierten sie, eine Ministerin mit Rückgrat zu sein. Foto: Anand Anders
Das Volksbegehren zur Artenvielfalt ("Rettet die Bienen") mit seiner 18 Prozent-Zustimmung in Bayern hat die Landwirte heftig getroffen. Kaum deutlicher zu spüren war dies am Freitag bei der Eröffnung der Landtechnikmesse in Holzhausen, die der Bauernverband auch zum Bezirks-Bauerntag erkoren hat. Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber (CSU) formulierte es so: "Das Volksbegehren hat das Fass zum Überlaufen gebracht." Seitdem kämpfen die Bauern gegen ein von ihnen wahrgenommenes Spießrutenlaufen in der Diskussion um Blühstreifen und Ökologisierung. Es könne nicht sein, dass ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen