Hambach

Mit 40 Kindern Kinderkanal in Erfurt besucht

Klick-Aufnahme: Mit einem vollen Bus und 40 Kindern fuhr der CSU Ortsverband Hambach nach Erfurt zum Fernsehsender Kinderkanal (KiKa). Foto: Willi Warmuth

Mit einem vollen Bus und 40 Kindern fuhr der CSU Ortsverband Hambach nach Erfurt zum Fernsehsender Kinderkanal (KiKa), so eine Pressemitteilung. Die Kinder wurden direkt im KiKa Gebäude begrüßt und in zwei Gruppen eingeteilt. Die erste Gruppe mit den Betreuern Annemarie Lutz, Susanne Reck und Kerstin Werberich bekam einen Einblick in die Requisitenkammer, die Maske und in ein Studio. Allein Bernd das Brot war nirgends zu sehen. Die zweite Gruppe mit Alexander Bohn, Iris Yahya und Willi Warmuth durfte gleich in die Produktion. Dort galt es nach Auswahl des Hintergrundes und der passenden Figuren einen bewegten Trickfilm zu erstellen. Der Vorspann mit dem Titel lief zunächst über den Hintergrund. Nach jeder kleinen Bewegung der Figuren musste eine Aufnahme erstellt werden. Dabei war wichtig, dass die Hand, die die Figuren bewegte, bis zum Klick wieder aus der Aufnahmezone verschwunden war. So ergab sich Klick für Klick der Verlauf, den die jeweilige Gruppe in ihrem „Drehbuch“ vorgesehen hatte. Nachmittags tauschen die Gruppen, so dass jeder auch das volle Programm erleben durfte. Die insgesamt 8 Filme wurden vom KiKa Team vertont und an die Gemeinde gesandt. Am 9. September um 15.30 Uhr sind alle Teilnehmer eingeladen, sich die Produktionen im Sitzungssaal des Rathauses in Hambach gemeinsam anzuschauen.

Schlagworte

  • Hambach
  • Bernd das Brot
  • CSU
  • Drehbücher
  • Fernsehsender
  • Filme
  • KI.KA
  • Kinder und Jugendliche
  • Trickfilme
  • Willi Warmuth
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!