MAIBACH

Mit Holz, Papier und vielen Ideen

Mittendrin: In Maibach hat Familie Bärhausen ihr Haus mit natürlichen Materialien energetisch saniert.
Ressourcen schonen und nachhaltig denken und leben ist (Lebens-)Aufgabe für die Bauherren Hiltrud und Christof Bärhausen. Foto: Foto: Anand Anders
Wer sein Wohnhaus energetisch sanieren will, merkt schnell, wie sich immer neue Energiesparmöglichkeiten entwickeln und wie sich Technik und Material verbessern. „Panta rhei“, alles fließt, wissen auch Christof und Hiltrud Bärhausen, die seit Jahren ihr Wohnhaus und ihre Lebensweise auf den ökologischen Prüfstand stellen. Bisheriger Höhepunkt: die ökologische Gesamtsanierung der Doppelhaushälfte, die der Pastoralreferent und Energieberater in einem Sabbatjahr selbst bewältigte. Zisterne für Regenwasser Schon beim Hausbau 1985 hatte Hiltrud Krebs-Bärhausen eine gemauerte Zisterne für das ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen