Stadtlauringen

Mit alten Fotos aus Stadtlauringen Erinnerungen wecken

Winfried Majewski sucht Stadtlauringer, die sich erinnern. Er hat eine beeindruckende Sammlung mit historischen Fotos. Warum er dafür auf die Schwarmintelligenz setzt.
1950 feierte Stadtlauringen 50 Jahre Eisenbahn. Winfried Majewski hofft, dass sich noch einige Stadtlauringer an den Festzug erinnern.  Foto: Winfried Majewski

Erinnerungen für die Nachwelt erhalten.  Das ist das Ziel von Winfried Majewski. Er sammelt alte Fotos und Postkarten, Geschichte ist seine Leidenschaft. Im Rahmen der  Unterfränkischen Kulturtage vom 13. bis 29. September stellt er seine Schätze bei einem Vortrag vor. 

Der Vortrag soll die Leute aber nicht nur unterhalten. Er hofft auf eine rege Diskussion  darauf, dass jemand sagt: "Das ist doch der Willy" und dann noch ein bisschen mehr erzählt von früher. Erfahrungsgemäß weiß dann immer noch jemand aus der Runde etwas mehr. Und ruck-zuck ist wieder ein Stück Erinnerung und ein Stück Geschichte erhalten. 

Auch viele Fotos von Menschen sind in Majewskis Sammlung zu finden.  Foto: Winfried Majewski

Beispiel: Der Festzug "50 Jahre Eisenbahn" 1950. Da scheint der ganze Ort auf den Beinen gewesen zu sein. Ortsansässige Betriebe waren mit im Festzug, Kapellen, Kinder stehen am Straßenrand.  Majewski  hofft, dass  sich der eine oder andere noch an diesen Tag erinnert, vielleicht sich selbst oder andere erkennt auf den Fotos. Denn ohne genaue Zuordnung fehlt ein wichtiger Aspekt. 

Gruppenbild mit den Erbauern der Kerlachkapelle.   Foto: Winfried Majewski

Majewski macht sich ziemlich viel Mühe mit dem Beschriften. "Winterarbeit", nennt er das. Einfach aufschreiben reicht ihm nicht, er macht das gleich mit einem Computerprogramm.   

Landwirtschaft spielte eine große Rolle in Stadtlauringen. Das Foto ist wohl um 1918 entstanden.  Foto: Winfried Majewski

Majewski hat von verschiedenen Leuten Bilder zur Verfügung gestellt bekommen, das hat ihn sehr gefreut. Deswegen möchte er sich jetzt nochmal bedanken bei Ehrenfried Lang, Erwin Lösch, Helga Hub, Hilde Krug, Winfried Krappweis, Reinhold Heusinger, Martha Neubert und Georg Hochbrückner.  "Das ist eine kleine Ehrung", sagt Majewski. 1500 Aufnahmen hat er so bekommen, die er abfotografierte und bearbeitete. 

Der Marktplatz: Die Aufnahme wirkt vertraut, es hat sich aber viel verändert.   Foto: Winfried Majewski

Einen großen Teil in einer Sammlung machen die Fotos von Benefiziat Johann Bieber aus, der von 1910 bis 1962 Frühmesner in Stadtlauringen war. Fotografieren war seine Leidenschaft. Die Technik war damals kompliziert: Er fotografierte auf Glasplatten.

610 Glasplatten digitalisiert

Beim Umbau des Friedrichsheims  wurden die Aufnahmen wieder entdeckt. 610 Bilder wurden digitalisiert. "Das war gar nicht so einfach", erzählt Majewski. Aber Walter Düring, Kämmerer und Stiftungsvorsitzender im Friedrichsheim, ließ nicht locker. Nach langem Suchen fand sich ein Fotograf in Hofheim, der die Glasplatten digitalisierte. 

Majewski freut sich nicht nur, wenn er Fotos bekommt. Er freut sich auch, wenn er Stadtlauringern Bilder zeigen kann, auf denen Familiengeschichte zu sehen ist, der Opa oder die Uroma posieren. "Die sind völlig platt", sagt er. Es gibt übrigens auch ein Foto, auf dem Majewski zu sehen ist: In der Schule in Altenmünster, erste Klasse. Süß schaut er aus. Danach ist seine Familie dann nach Stadtlauringen umgezogen. 

Die Postkarte wurde zur Eröffnung des Bahnhofs 1900 verschickt.  Foto: Winfried Majewski
Anbau und Umgestaltung der Stadtlauringer Kirche: Gibt's da noch Erinnerungen? fragt Winfried Majewski.  Foto: Winfried Majewski

Was fällt ihm auf, wenn er die vielen historischen Aufnahmen sichtet? "Die Leute geben sich solche Mühe, dass alles erhalten wird", sagt er, zeigt auf die Gebäude rund um den Marktplatz. Und was ihm noch auffällt: Stadtlauringen war landwirtschaftlich geprägt, großen Reichtum sah man früher nicht. 

"Wer kennt es noch? Stadtlauringer Fotografien ab 1900": Der Vortrag beginnt am Montag, 16. September, um 18.30 Uhr in der Rathausdiele. Wer Tipps hat, wer auf den Fotos zu sehen ist, oder bei der Datierung helfen kann: E-Mail an winfried.majewski@t-online.de

Schlagworte

  • Stadtlauringen
  • Susanne Wiedemann
  • Familiengeschichte
  • Fotografien
  • Fotografinnen und Fotografen
  • Freude
  • Geschichte
  • Kämmerer
  • Leidenschaft
  • Postkarten
  • Schienenverkehr
  • Technik
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!