SCHWEINFURT

Mit dem Rad sicher und zügig durch die Stadt

Das Schweinfurter Fahrradforum will keine Extrawurst, sondern die Emanzipation der Verkehrsteilnehmer auf zwei Rädern.
In der Hafenstraße wird das Parken auf dem Radweg eingeschränkt. Zwei Räder der Autos müssen auf die Straße. Foto: Foto: Gerd Landgraf
Die Planer trafen auf jahrelange Erfahrung. Beim siebten Schweinfurter Fahrradforum stand das Radverkehrsnetz auf der Tagesordnung und damit ein sicheres und zügiges Radeln in der Stadt. Beim Treffen in der oberen Rathausdiele war Kompetenz aus vielen Bereichen versammelt, darunter das städtische und das staatliche Bauamt, der Bauhof, Vertreter der Stadtratsfraktionen, der Verkehrswacht, von Polizei und Fahrradindustrie (SRAM), Mitglieder des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs, der Radsportvereine, vom Bund für Umwelt und Naturschutz, des städtischen Klimaschutzmanagement und der Verkehrsbehörden. ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen