WASSERLOSEN

Mit dem Rollstuhl immer am Ball bleiben

In den noch jungen Sommerferien konnte die Gemeinde Wasserlosen bei ihrem Ferienspaßprogramm zwei ganz besondere Gäste aus Würzburg begrüßen. Durch die Greßthalerin Dagmar Hofmann, die mit Andrea Weth den Tag organisierte, kam der Kontakt mit Gerd Herold zustande.
Bevor es mit dem Spiel richtig losgehen konnte, gab es vom Trainer Gerd Herold (Mitte, oranges Trikot) noch eine Einweisung für den richtigen Umgang mit dem „Rolli”. Foto: Foto: Dominik Zeißner
In den noch jungen Sommerferien konnte die Gemeinde Wasserlosen bei ihrem Ferienspaßprogramm zwei ganz besondere Gäste aus Würzburg begrüßen. Durch die Greßthalerin Dagmar Hofmann, die mit Andrea Weth den Tag organisierte, kam der Kontakt mit Gerd Herold zustande. Herold ist seit zwölf Jahren Trainer des VdR (Verein der Rollstuhlfahrer) in Würzburg und kam mit Christian, einem aktiven Spieler aus dem Verein, nach Wasserlosen. Aus Würzburg mitgebracht hatten die beiden Sportler ein Dutzend Rollstühle, die für den fachmännischen Basketballsport geeignet sind.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen