SCHWEINFURT

Montessori-Waldkinderhaus in der Nähe des Wildparks

Eine Kindergartengruppe im Wald. Die Kinder, die das Montessori-Waldkinderhaus besuchen, haben Spaß im Grünen und immer frische Luft.
Wer fühlt sich da nicht willkommen. Die Montessori-Kinder auf der „Veranda“ ihres neuen Domizils, winken ihren Gästen zu. In der Bildmitte tut dies Peter Geibel, der Vorsitzende des Montessori-Vereins. Foto: Foto: Helmut Glauch
Der Gesang der Kinder muss wohl erhört worden sein. Pünktlich zur Einweihung des Montessori Waldkinderhauses unweit des Schweinfurter Wildparks am Freitagvormittag hörte der Regen auf, sogar die Sonne schickte ein paar Strahlen. Dabei kennen die Kinder, die sich gemeinsam mit ihren Eltern für diese Außengruppe des Montessori-Kinderhauses entschieden haben, eigentlich gar kein schlechtes Wetter, denn sie haben die richtige Kleidung und sind sowieso meistens draußen, außer das Wetter spielt mal gar nicht mit. Dann machen sie es sich in ihrem neuen Waldkinderhaus gemütlich, das im wesentlichen so eingerichtet ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen