SCHWEINFURT

Motorradgottesdienst lockt hunderte Biker

Es waren keine Tausende, die zum Segen auf offener Straße auf den Maschinen saßen wie zu den Zeiten, als Pfarrer Breitenbach noch einlud. Trotzdem war die Aktion ein Erfolg.
Im Zeichen der Ökumene: Neben Heiko Kuschel (im Bild) segnete Pastoralreferent Ulrich Göbel die Motorradfahrer. Foto: Melissa Hager
Mit Lederhosen in die Kirche geht es höchsten im traditionellen Oberbayern – oder zum Motorradgottesdienst in St. Johannis. Dort ließen die Evangelische Citykirche und das Katholische Citypastoral, vertreten von Pfarrer Heiko Kuschel und Pastoralreferent Ulrich Göbel, am Sonntag eine alte Tradition wieder aufleben. „Was ist denn hier los?“, fragt verwundert ein Passant, denn der ökumenische Motorradgottesdienst ist beim besten Willen kein klassischer Gottesdienst. Die Straßen sind gesäumt von schweren Maschinen, die dank glänzendem Lack und Stahl und sattem Motorengeräusch volle ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen